Die Pädagogin und dreifache Mutter Julia Pohl weiß aus eigener Erfahrung, wie schön, aber auch anstrengend der Alltag mit kleinen Kindern ist. Deshalb bietet sie unter dem Namen „Glücksmütter“ spezielle Auszeiten für Mamis an. In ihren Wochenend-Seminaren können die Frauen auftanken, neue Kontakte knüpfen, Entspannungstechniken erlernen und die wunderbare Natur am Starnberger See genießen. Wir haben mit Julia Pohl gesprochen.

juliakinder
Entspannte Mama, glückliche Kinder: Julia Pohl mit ihren drei Töchtern (Foto: Glücksmütter)

 

mum: Wie kamen Sie auf die Idee, Wellness-Seminare  für Mütter zu veranstalten? 

starnberg
Herrliche Umgebung mit viel Natur (Foto: Glücksmütter)

Julia Pohl: Auslöser war meine persönliche Lebenssituation. Mein Mann und ich sind Eltern von drei wunderbaren Mädchen. Als unsere Zwillinge geboren wurden, war unsere ältere Tochter drei Jahre alt. Die beiden waren Frühchen und brauchten besondere Fürsorge. Hinzu kam damals noch ein Todesfall in der Familie. Es war also, alles in allem, einfach sehr viel. Ich hatte nur phasenweise Hilfe und stieß als Dreifachmama an meine Grenzen. Zwischendurch wusste ich kaum, wie ich das alles schaffen sollte. Manchmal wünschte ich mir eine Auszeit von meinem Alltag, um neue Kraft zu tanken.

So wie mir geht es vielen Müttern: Man sehnt sich nach einer Möglichkeit des Rückzugs, um unter professioneller und liebevoller Anleitung die Batterien aufzuladen. Ich habe Kurz-Angebote dieser Art gesucht und nicht gefunden. In der ganzheitlichen Kombination, die ich mir vorstellte, gab es das schlicht nicht. So wurde die Idee zu „Glücksmütter“ geboren. In die Tat umgesetzt habe ich mein Herzensprojekt im Jahr 2015. Ich bin studierte Pädagogin und habe vor der Geburt meiner Kinder als Lehrerin gearbeitet. Jetzt freue ich mich, meine Erfahrungen in meinen Seminaren weiterzugeben und teilen zu dürfen.

Stellen Mütter ihre Bedürfnisse oftmals zu sehr hinten an?

bernried
Wellnessbereich und Pool im Hotel Marina Bernried (Foto: Glücksmütter)

Natürlich lieben Mütter ihre Kinder, das steht außer Frage. Doch es ist ganz wichtig, zwischendurch auch an sich zu denken. Das tun die meisten Mamas zu wenig. Vielen Müttern wachsen die Aufgaben und die damit verbundene Verantwortung über den Kopf, es sind oft zu viele Erwartungen, die gestellt werden: Beruf, Familie, Angehörige, Haushalt, die eigenen hohen Ansprüche an sich selbst.Ich würde mir wünschen, dass mehr Frauen mutig sind und sich einfach eine Alltagsauszeit nehmen. Das hat auch nichts mit Egoismus zu tun. Wir Mütter setzen uns viel zu sehr unter Druck, wollen es allen recht machen und vergessen dabei uns selbst. Hinzu kommt das Zuviel an Idealbildern, die uns die Medien vorspielen. Aber niemand ist perfekt! Viel wichtiger ist, dass sich die Frauen auch selbst etwas Gutes tun und Kraft für den oft anstrengenden Familienalltag tanken.

Was genau bieten Sie in Ihren Seminaren an?

starnberger-see-dpa
Weite und Ruhe am Starnberger See genießen (Foto: Glücksmütter)

In der schönen Umgebung des Starnberger Sees und des bayerischen Voralpenlandes können die Frauen entschleunigen, sich entspannen und neue Kraft tanken. Meine Workshops sind offen für Mütter mit Kindern jeden Alters, die Wege zur Erholung und zu mehr Ausgeglichenheit suchen. Der Schlüssel zum Glück liegt in der ganzheitlichen Stärkung von Körper, Geist und Seele – das ist mein Motto und meine Überzeugung. Ich leite die Kurse und bringe Erfahrungen meines eigenen Mutterseins und meiner beruflichen Vita mit ein. Dabei möchte ich den Frauen zeigen, wie es gelingt, den Familienalltag mit einem Lächeln zu meistern und ihn gelassener anzugehen. Und dass es dabei nicht wichtig ist, immer perfekt zu sein, sondern authentisch zu bleiben. Jede Mutter möchte ich in ihrer eigenen Erziehungshaltung dort abholen und unterstützen, wo sie gerade in ihrer Lebenssituation steht. Wir arbeiten in einem kleinen Team. Jede Mutter stärkt dabei der anderen den Rücken, da es ja Gruppenseminare sind. Weitere Infos gibt es unter Glücksmütter.de