Sommerzeit ist Gartenzeit! Was gibt es Schöneres, als draußen im Grünen zu sein, zu spielen, zu basteln, zu buddeln und zu planschen? Falls ihr noch Anregungen braucht, was ihr am Wochenende mit euren Kindern im Garten so alles machen könnt… Wir haben ein paar Ideen für euch zusammengetragen.

Steine sammeln und bunt bemalen 

Hübsch und einfach nachzumachen: Bemalte Steine (Foto: Pinterest)
Hübsch und einfach nachzumachen: Bemalte Steine (Foto: Pinterest)

In jedem Garten gibt es auch Steine. Im Beet stören sie allerdings die Pflanzen beim Wachsen, deshalb ist es gut, sie einzusammeln. Glatte, runde Steine lassen sich besonders schön bemalen! Vorher solltet ihr sie mit Wasser gründlich waschen und anschließend am besten in der Sonne trocknen lassen. Dann braucht ihr Pinsel und bunte Farbe (am besten eignet sich Acrylfarbe). Zeitungspapier als Unterlage, und schon kann es losgehen! Ob ihr eure Steine in Käfer, Bienen oder andere Insekten verwandelt wollt oder sie einfach nur bunt anmalt – erlaubt ist, was gefällt. Haltbar wird die Farbe, wenn man sie nach dem Trocknen mit Klarlack überzieht. Eine Anleitung für hübsche Marienkäfer findet ihr zum Beispiel hier.

Schmetterlinge anlocken

Schmetterlinge mögen zum Beispiel Majoran (Foto: Eleanor Bentall)
Schmetterlinge mögen zum Beispiel Majoran (Foto: Eleanor Bentall)

Schmetterlinge sind schöne und faszinierende Gäste im Garten. Leider sind sie inzwischen auch recht selten geworden, denn sie mögen keine kahlgemähten Rasen, sondern brauchen natürliche Blumenwiesen. Wenn ihr ganz gezielt Schmetterlinge in eurem Garten anlocken möchtet, gibt es bestimmte Pflanzen, die dafür besonders geeignet sind. Dazu gehören zum Beispiel Wilder Majoran, Tüpfeljohanniskraut, Kapuzinerkresse, Phlox und Taubenskabiose. Auch Flieder zieht mit seinen Farben und seinem speziellen Duft Schmetterlinge an. Ihr könnt auch ein Schälchen aufstellen, in das ihr ein wenig Wasser, Zucker, Honig und eine Prise Salz gebt. Diese süße, flüssige Nahrung mögen Schmetterlinge ebenfalls.

Windspiel basteln

Leere Dosen finden sich in fast jedem Haushalt, egal, ob vorher Thunfisch, Tomatensoße oder Katzenfutter darin waren. Sauber ausgespült eigen sie sich bestens, um daraus ein Windspiel zu basteln. Und so einfach geht es: Ihr braucht wieder bunte Acrylfarbe, einen kleinen Handbohrer, um Löcher in die Dosen zu machen, feste Schnur, eine Schere und ein schönes, stabiles Stück Holz.

Kling Klang: Ein hübsches Windspiel aus leeren Dosen (Foto: Pinterest)
Kling Klang: Ein hübsches Windspiel aus leeren Dosen (Foto: Pinterest)

1. Die Dosen bunt bemalen und trocknen lassen

2. Mit dem Handbohrer Löcher für die Schnur anbringen (Vorsicht – dabei nicht verletzen!)

3. Die Dosen mit der Schnur am Holzstück befestigen. Je mehr Dosen ihr neben- oder übereinander hängt, umso intensiver wird der Klang, da mehrere Dosen aneinanderschlagen

4. Aufhängen – fertig!

Weitere tolle, kreative Ideen für den Garten findet ihr im Ratgeber „Das große Gartenbuch für Kinder – 120 tolle Projekte für draußen und drinnen“ von Jenny Hendy,  Haupt Verlag, 29,90 Euro 

Sliderfoto: Wonderful DIY Easy Kids Garden Games