Das „spiel gut“-Siegel zeichnet seit 1954 Produkte aus, die den Kriterien für gutes und pädagogisch wertvolles Kinderspielzeug genügen. So hilft es Eltern dabei, sinnvolle Produkte für den Nachwuchs zu erkennen.

Für die Entwicklung von Kindern ist Spielen unerlässlich. Ein Kind, das spielt, lernt auch seine Umwelt kennen. Das richtige Spielzeug für sein Kind auszuwählen ist darum umso wichtiger. Aber woran erkennt man gutes Spielzeug? Mit dieser Frage beschäftigt sich seit 1954 der von der Spielwarenindustrie unabhängige „spiel gut Arbeitsausschuß Kinderspiel + Spielzeug e.?V“. Die Idee dahinter war es, den Spielwarenherstellern aus wissenschaftlicher Sicht aufzuzeigen, was gutes Spielzeug ist. Ursprünglich als Ergänzung zu der damaligen Ausstellung „Schönes Spielzeug“ in Ulm gedacht, wurde der Ratgeber „Gutes Spielzeug. Kleines Handbuch für die richtige Wahl“ weiterentwickelt, überarbeitet und heißt heute „Vom Spielzeug und vom Spielen“. Ergänzend dazu gibt es auch eine Liste im Internet, die, alle vier Wochen aktualisiert, die neusten getesteten Spielzeuge mit dem Siegel „spiel gut“ vorstellt.

Die Experten des Vereins, die für die Beurteilung der Spielzeuge zuständig sind, arbeiten ehrenamtlich und kommen aus allen Bereichen des Lebens – von Medizinern über Künstler bis hin zu Architekten oder auch Pädagogen. „Wichtig dabei ist nur, dass unsere Mitarbeiter einen Bezug zu Kindern haben, also selbst Eltern sind, und nicht in der Spielzeugindustrie arbeiten“, erklärt Ingetraud Palm-Walter, Vorstandsmitglied bei „spiel gut“. Mit die wichtigsten Kriterien, die der Verein bei seiner Beurteilung heranzieht, sind Einbildungskraft und Vorstellungsvermögen. „Neben Material, Haltbarkeit, Gestaltung und Konstruktion ist es besonders wichtig, dass Spielzeug die Fantasie der Kinder anregt. Das Kind sollte immer die Möglichkeit haben, selbst aktiv zu werden und sich mit dem Spielzeug auseinanderzusetzen“, so Ingetraud Palm-Walter. „Wir wollen den Eltern den Weg durch den Spielzeugdschungel erleichtern und jenes Spielzeug herausfiltern, das sowohl einen hohen Lernwert als auch einen hohen Spaßfaktor hat.“

In der Luna 64 stellen wir Spielzeuge vor, die mit dem „spiel gut“-Siegel ausgezeichnet wurden. Weitere Themen aus dem Heft findet ihr hier.

Foto: Kelly Sikkema / unsplash.com