Motorrad-Fahrer und Outdoor-Liebhaber – bisher zählten vor allem jene beiden Sparten zu den Hauptkäufern des britischen Traditionsunternehmens Belstaff. Nun kommt noch eine dritte hinzu: Eltern. Erstmals präsentiert die Luxusmarke eine eigene Kinderkollektion. Weniger für kleine Motorradfahrer, mehr für die coolen Kids der Biker-Generation.

Bereits vor über 90 Jahren rief Harry Grosberg im englischen Staffordshire seine eigene Marke ins Leben. Damals noch auf All-Wetter-Jacken für Motorradfahrer spezialisiert, wurde das Label vorallem für eines bekannt: gewachste Baumwolle. Damit zählt Belstaff zum ersten Unternehmen, das es schaffte wasserabweisende und dennoch atmungsaktive Jacken zu produzieren. In den darauffolgenden Jahren kamen noch Accessoires wie Brillen, Helme, Handschuhe und Stiefel hinzu. Auch Hollywood wurde auf die Kultmode aufmerksam: Belstaff diente zur Ausstattung bekannter Streifen wie Batman Begins, Ocean’s Twelve oder auch The Aviator.

Belstaff Kids jersey-dual_60122

Ab sofort ist der Bikerlook für Kinder erhältlich. Der Fokus der ersten Mini-Kollektion für Kinder von 6 bis 12 liegt dabei auf der Outerwear. Traditionell wird der Bezug zum Motorsport durch den handgemalten Motorraddruck, den Belstaff Phoenix und das neue Logo-Design aufgegriffen.

Belstaff Kids tshirt-dual_59905

Der Markenklassiker darf in der Minikollektion natürlich nicht fehlen: Die ikonische Roadmaster-Jacke ist seit den 80er Jahren ein Bestseller und erscheint jetzt in Juniorversion. Außerdem die Jacken „Tourmaster“ als auch die leichte Version „Holland Jacke“ aus wasserabweisendem Telfon. Belstaff kombiniert das Ganze schließlich mit pflegeleichten Jerseysweatern und Kapuzenpullovern für die Kleinen.

Die Kinderkollektion ist seit September 2017 weltweit in den Filialen sowie Online erhältlich.

Alle Bilder: PR