Amelie ist dreizehn Jahre alt und leidet unter Asthma. Ihre Eltern schicken sie in eine Klinik nach Südtirol. Doch Amelie will sich von der Krankheit nicht ihr Leben diktieren lassen und wehrt sich gegen die Ärzte. Ein einfühlsamer Film für die ganze Familie mit Shootingstar Mia Kasalo („Das Pubertier“) in der Hauptrolle.

Die besorgten Eltern (Dennis Moschitto, Susanne Bormann) bringen Tochter Amelie (Mia Kasalo) in die Klinik (Foto: Lieblingsfilm / Martin Schlecht)
Die besorgten Eltern (Dennis Moschitto, Susanne Bormann) bringen Tochter Amelie (Mia Kasalo) in die Klinik (Foto: Lieblingsfilm / Martin Schlecht)

Worum geht es? Amelie (Mia Kasalo) lebt mit ihren Eltern (Susanne Bormann, Dennis Moschitto) in Berlin und ist ein echtes Großstadtmädchen. Dementsprechend wenig Motivation hat die 13-Jährige, als sie nach einem schweren Asthmaanfall von ihren Eltern in eine Klinik nach Südtirol geschickt hat. Berge, Einöde und lauter andere Kranke – nein, Danke! Auf die Vorschriften der Ärztin Dr. Murtsakis (Jasmin Tabatabai) reagiert Amelie trotzig – und rennt aus der Klinik davon.

Dr. Murtsakis (Jasmin Tabatabai) erklärt Amelie ihre Asthma-Erkrankung (Foto: Lieblingsfilm / Martin Schlecht)
Dr. Murtsakis (Jasmin Tabatabai) erklärt Amelie ihre Asthma-Erkrankung (Foto: Lieblingsfilm / Martin Schlecht)

Zum Glück trifft sie auf den 15-jährigen Bart (Samuel Girardi), mit dem sie eine abenteuerliche Bergbesteigung unternimmt und dabei feststellt, dass der rothaarige Junge vom Land doch netter und auch viel cooler ist als anfangs gedacht. Doch dann bekommt Amelie erneut einen Asthmaanfall…

Worum geht es wirklich? Um die häufig verbreitete Krankheit Asthma, die lebensgefährlich sein kann, und um ein aufmüpfiges Mädchen, dass sich davon nicht unterkriegen lässt. Gefilmt vor toller Bergkulisse in den Dolomiten. Die Deutsch-Kroatin Mia Kasalo spielt die Rolle der Amelie überzeugend und erfrischend. Die 13-Jährige Berlinerin ist inzwischen ein echter Nachwuchsstar. Aktuell ist sie in der ZDF-Serie „Das Pubertier“ neben Pasquale Aleardi und Chiara Schoras als rebellische Teenagertochter Carla zu sehen.

Unbedingt mitnehmen? Die Teenie-Tochter/den Teenie-Sohn und eine große Tüte Popcorn

"Amelie rennt" startet am 21. September 2017 in den Kinos
„Amelie rennt“ startet am 21. September 2017 in den Kinos

Unser Tipp: Zum Weltkindertag am 20. September gibt es in verschiedenen Städten bereits Previews von „Amelie rennt“, einen Tag bevor der Film regulär in den Kinos startet. In Berlin könnt ihr „Amelie rennt“ am 20.09. in folgenden Kinos sehen:

Union Filmtheater, 15.15 Uhr 

Central Berlin, 16.30 Uhr

Moviemento, 16.30 Uhr 

Tilsiter Lichtspiele, 16 Uhr 

Und hier gibt es den Trailer zum Film: