Zur Adventszeitszeit gehören Weihnachtsfilme genauso dazu wie das alljährliche Plätzchenbacken. Wir haben in der Redaktion unsere schönsten Weihnachtsfilme gesammelt, die ihr mit der Familie anschauen könnt. Und einige kennt ihr davon bestimmt noch nicht!

 

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

Weihnachten mit der Augsburger Puppenkiste ist herrlich nostalgisch. Das Abenteuer um den letzten echten Weihnachtsmann Niklas Julebukk, der gegen die Armee vom bösen Waldemar, die konsumorientierten Nussknacker kämpft, stammt aus der Feder von Bestsellerautorin Cornelia Funke.

 

The Grinch (©United International Pictures)

Der Grinch

In Amerika gehört der Grinch, der Weihnachten hasst, zum Kulturgut. Jim Carrey ist in der Verfilmung des Kinderbuchklassikers von Dr. Seuss super grün und super böse. Wie gut, dass es die kleine Cindy Lou Who gibt, die den Geist der Weihnacht retten will. Spannend und super lustig.

Die Peanuts – Fröhliche Weihnachten

Es gibt zwei Weihnachtsepisoden der Peanuts: „Fröhliche Weihnachten“ und „Alle Jahre wieder, Charlie Brown“ vereint auf einer DVD. Charlie Brown muss einmal einen Weihnachtsbaum, das andere mal ein Geschenk für seine Angebetete besorgen. Intelligente Trickfilmunterhaltung, die gar nicht in die Jahre gekommen ist.

Stuart Little

Sehr ungewöhnlich wenn man als „Adoptivkind“ eine Maus bekommt. Familie Little braucht eine Weile sich an Stuart zu gewöhnen. Doch als er plötzlich nicht mehr da ist, merken alle wie sehr der Kleine fehlt. Rührender Familienfilm bei dem es auch einiges zu Lachen gibt.

101 Dalmatiner

Es gibt kaum eine bessere böse Hexe als Glenn Close in der Rolle der Cruella DeVille, die unbedingt einen Mantel aus schwarz-weiß getupftem Hundefell will und dazu die Welpen der Dalmatiner Pongo und Perdy entführen lässt. Unvergesslich komisch ist, wie Cruella zusammen mit ihren Helfern von einer Tierbande so richtig schön verladen wird. Und natürlich gibt es ein Happy End an Weihnachten.

©Universal Pictures

Eine Familie namens Beethoven

Wenn man so will, die Realverfilmung von 101 Dalmatiner mit einem Bernhardiner. Wir lieben die zauberhafte Familie Newton und ihren Riesenhund Beethoven, der gemeinsam mit Hündin Missy und den zahlreichen Welpen, die Familie auf Trab hält und können kaum glauben, dass der Klassiker bereits über 20 Jahre alt ist.

Die Geister, die ich rief

Kein Weihnachten ohne Bill Murray. Die Adaption des Weihnachtsklassikers von Charles Dickens (A Christmas Carol) rührt uns jedes Jahr erneut zu Tränen. Geschäftsmann Francis scheint alles zu haben. Dennoch erwartet ihn kurz vor Weihnachten ein ganz besonderer Besuch. Drei Geister besuchen den über die Jahre hartherzig gewordenen Francis und unterziehen ihn einer gespenstischen Vergangenheitsbewältigung.

Das Wunder der 8. Straße

Ein romantischer Science-Fiction Film aus dem Jahr 1987 mit herrlich nostalgischen Spezialeffekten. Die Bewohner eines alten Hauses in New York sollen mit Geld zum Auszug bewegt werden, damit ein Immobilienhai endlich einen Wolkenkratzer bauen kann. Die Mieter weigern sich, und werden ordentlich schikaniert. Bis ihnen unerwartete Hilfe aus dem All zur Seite steht.

Orangen zu Weihnachten

Ein wunderbar ruhiger, nostalgischer Weihnachtsfilm. Ein kleines Mädchen wird in England am Beginn des 20. Jahrhunderts auf den Stufen des Greenwood Waisenhauses abgegeben und wegen ihrer roten Wangen Rose genannt. Dort wächst sie fortan mit den anderen Kindern auf. Lichtblick jedes Jahr für die Waisenkinder: Weihnachten, denn dann bekommen sie eine Orange geschenkt. Ein Film, der fern vom Konsumstress der heutigen Zeit auf das aufmerksam macht, worauf es zu Weihnachten ankommt.

Plötzlich Santa

Niemand liebt Weihnachten mehr als der Tischler Andersen. Verkleidet mit Rauschebart und rotem Mantel, möchte er seine Familie an Heiligabend überraschen. Dabei rutscht er auf dem Glatteis vor der Tür aus und saust mit seinem vollgepackten Schlitten ungebremst den Berg hinunter – geradewegs gegen einen Baum. Alle Geschenke sind kaputt! Doch dann trifft er auf den echten Weihnachtsmann, der ihm aus seinem Dilemma hilft. Ein zauberhafter Weihnachtsfilm aus Norwegen mit viel Gefühl und noch mehr Schnee.

Arthur Weihnachtsmann

Der Animationsfilm zeigt eine ganze andere Seite von Weihnachten, denn Santa kommt inzwischen wie eine hochtechnisierte Spezialeinheit mit Raumgleiter und allem was dazu gehört daher. Dafür verantwortlich ist Steve, der Sohn des Weihnachtsmanns der aus dem Fest ein hocheffizientes Unternehmen gemacht hat. Artur, der jüngere Sohn dagegen ist nach wie vor fasziniert vom Zauber der Weihnacht. Als es darum geht der kleinen Gwen ihr Geschenk zu präsentieren, kann sich der sympathische Tollpatsch beweisen. Die bezaubernde Komödie zeigt, dass selbst in der Familie des Weihnachtsmannes nicht immer alles „rund“ läuft.

Auch unter unseren Filmklassikern gibt es einige, die für Weihnachten geeignet sind, zum Beispiel „Mary Poppins“ oder „Schneewittchen und die sieben Zwerge“.

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken