Zeit mit der Familie zu verbringen gehört zum Advent wie Kakao und Spekulatius. Wenn es früh dunkel wird und draußen kalt ist, gibt es nichts schöneres, als es sich im Wohnzimmer gemütlich zu machen, ein paar Kerzen anzuzünden und dann mit Keksen, Heißgetränk und den Kids ab aufs Sofa. Mit den passenden Büchern kommt sofort Weihnachtsstimmung auf!

Obwohl es eigentlich eine besinnliche Zeit sein sollte, ist die Vorweihnachtszeit oft geprägt von Stress und Streit (wie ihr das verhindern könnt, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst). Das Vorlesen ist eine gute Möglichkeit, Quality Time mit der Familie zu verbringen. Wir haben deshalb Myriam Kunz, Inhaberin unseres Luna Lieblingsshops „Buchstäbchen“ in Stuttgart, gefragt, welche Bücher zum Vorlesen in der Vorweihnachtszeit sie empfiehlt. In ihrer Kinderbuchhandlung setzt sie alles daran, bei Kindern eine Passion für Bücher zu wecken. Neben einem feinen Buchangebot gibt es auch zahlreiche Veranstaltungen und regelmäßige Workshops. Auf einer kleinen Ausstellungsfläche zeigen Illustratoren ihre Werke. Wer es nicht nach Stuttgart schafft, kann auch in ihrem Onlineshop stöbern. Hier kommen fünf weihnachtliche Buchtipps von der zweifachen Mutter und Kinderbuchexpertin für Kids in verschiedenen Altersgruppen – mal nur mit Bildern, mal zum Vorlesen oder zum selber lesen.

Stille Nacht, fröhliche Nacht

Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Eine Karawane zieht durch eine zauberhafte, schneebedeckte Landschaft, durch Städte, bis hin zu einem kleinen hell erleuchteten Haus – hier wird sie schon erwartet, denn es ist Weihnachten und zusammen will man eine stille und fröhliche Nacht feiern. Komplett ohne Worte und in einer ganz bezaubernden Bildsprache erzählt dieses wunderschöne Buch, was Weihnachten ausmacht und regt Kinder zum Träumen und selbst Erzählen an.
Stille Nacht, fröhliche Nacht von Julie Völk, erschienen im Gerstenberg Verlag für 16,95 Euro, empfohlen ab vier Jahren

Weihnachten ist, wenn …

Assia ist nicht von hier und sie fragt sich, was hier in diesem noch fremden Land gerade passiert. Weihnachten, das ist für sie ein Wort ohne Inhalt. Advent, der Duft von gebrannten Mandeln, das Schmücken von Bäumen, das Schreiben eines Wunschzettels, die Weihnachtsgeschichte. Diese Buch erklärt mit einem kindgerechten Blick von außen unser Weihnachtsfest und die Rituale drum herum. Eine berührende Geschichte zum Heiligen Fest, wunderschön illustriert von Giovanni Manna, einfühlsam erzählt von Max Bollinger. Mit einem Leinenbezug und Farbprägungen haptisch sowie optisch ein Hochgenuss. Ein wunderbares Buch für die Vorweihnachtszeit.
Weihnachten ist, wenn … von Max Bolliger, erschienen bei Bohem Press Ag für 14,95 Euro, empfohlen ab drei Jahren

Wer hat den Lebkuchen stibitzt?

Ein ganz wunderbarer Duft liegt in der Luft. Arne, der in einem Haus im Wald wohnt und dem Nikolaus bei seiner Arbeit zur Hand geht, hat soeben Lebkuchen gebacken. Aber ehe sich dieser versieht, ist das Backwerk verschwunden. Ein frecher Waldbewohner hat sich den Leckerbissen stibitzt. Wie kann ein kleiner Fuchs denn auch diesem unglaublich Leckerbissen widerstehen? Ist es richtig, sich einfach an anderer Leute Sachen zu bedienen? Als der Fuchs mitbekommt, dass nun jemand anderes verzichten muss, beginnt er nachzudenken. Ein wirklich schönes vorweihnachtliches Buch zum Thema Geben, Nehmen und darüber, dass wir aus Fehlern lernen können.
Wer hat den Lebkuchen stibitzt? von Maria Stalder, erschienen im Atlantis Verlag für 14,95 Euro, empfohlen ab vier Jahren

Die illustrierten Märchen von Hans Christian Andersen

Was gibt es Schöneres als im Winter mit einer Tasse Tee nach der anderen mit den Kindern in dem neuen Andersen Märchenbuch von „Kleine Gestalten“ zu versinken? „Die Kleine Meerjungfrau“, „Des Kaisers neue Kleider“, „Die Schneekönigin“ und einige Klassiker mehr wurden mit zeitgemäßen, wunderbaren Illustrationen versehen. Besonders begeistert die Haptik des Buches. Stumpfmatte Farbe auf gebrochenem weiß, produziert in Deutschland! So soll es sein! Ein wunderwunderschönes Buch für die Advents- und Weihnachtszeit.
Die illustrierten Märchen von Hans Christian Andersen, erschienen im Kleine Gestalten Verlag für 19,90 Euro, empfohlen ab sechs Jahren 

Ein Junge namens Weihnacht

Wie ist der Weihnachtsmann eigentlich zum Weihnachtsmann geworden und warum heißt er ausgerechnet Weihnachtsmann? Um das zu erfahren, wird der Leser in eine längst vergangene Zeit und hoch in den kalten Norden geschickt, in die Welt eines 11-jährigen Jungen, der damals noch Nikolas hieß und in großer Armut mitten in Finnland gelebt hat. Die Geschichte eines Jungen, der sich auf eine gefährliche Reise zum Nordpol begibt, um seinen Vater zu finden und dabei atemberaubende Abenteuer erlebt, die nicht nur ein großer Spaß für kleine Leser sind. Mit viel Gefühl und Witz erzählt Matt Haig eine Geschichte über Mut, Fantasie, Hoffnung und Freundschaft und bringt den Leser auf direktem Weg in Weihnachtsstimmung!
Ein Junge namens Weihnacht von Matt Haig, erschienen in der dtv Verlagsgesellschaft für 18 Euro, empfohlen ab zehn Jahren

Sliderbild:  istock

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken