Pädagogisch wertvolle Spielzeuge fördern bestimmte Fähigkeiten der Kinder und regen die kindliche Fantasie an, ohne zu überfordern. Diese kreativen Spielzeuge sind unsere Lieblinge! 

Babys und Kleinkinder sind meist schon sehr früh interessiert an bunten Farben, unterschiedlichen Formen und Geräuschen. Mit etwa drei Jahren wissen viele Kinder ganz genau, welche Dinge ihnen gefallen. Der Markt bietet altbekannte und innovative Möglichkeiten, die Fantasie und Kreativität unserer Kinder auf unterschiedlichste Weise zu unterstützen. Es muss ja nicht gleich eine ganze Schmucklinie dabei herum kommen, wie bei der kleinen Riley – Hauptsache es macht Spaß!

Rollenspiele

Kinder lieben es, in fremde Rollen zu schlüpfen. Sei es in die von unterschiedlichen Berufen, Hexen, Ritter und Prinzessinen. Ob allein oder zusammen mit anderen Kindern entsteht so ein Miteinander, in dem sie Spielideen und Abläufe alleine entwickeln. Auch Sprach- und Ausdruckfähigkeiten werden so geübt. Neben einem Kaufmannsladen macht es auch eine Truhe oder ein Koffer mit Verkleidungen. Darin verstaut ein Zaubermantel, ein Hut oder ein Verkleidungsset des aktuellen Superhelden. Auch mit Hilfe von Puppenhäusern wird kreatives Denken gefördert und übt sie zusätzlich in Empathie, sozialer Intelligenz und hilft ihnen bei der Verarbeitung ihres Alltages.

 

Basteln und Malen

Eine Staffelei, am besten noch ein Bastelkoffer beigestellt, gefüllt mit allerlei Farben, Knete und weiteren Utensilien. So entstehen einzigartige Unikate aus Kindeshand.

 

Geschicklichkeit

Dass Kinder zu eigenständigen Ergebnissen kommen und mit Hilfe ihrer Kreativität und Konzentration ihren eigenen Weg finden, lässt sich mit  Geschicklichkeitsspielen ganz spielerisch fördern.

 

Musik

Eine gemeinsame Musikstunde mit der ganzen Familie oder zumindest die, die Lust darauf haben. Für die Kinder in der Regel ein Riesenspaß, denn nahezu jede Kind zeigt Interesse für Musik. Jeder bekommt ein Instrument in die Hand und los geht’s.

 

Die Natur nutzen

Ganz nach dem Motto „Not macht Erfinderisch“ gemeinsam mit den Kindern nach draussen gehen und je nach Saison einige Utensilien wie Blätter, Steine, Stöcke, Eicheln und Co einsammeln. Die Kinder mit ein paar zusätzlichen Bastelutensilien ausstatten und sie machen lassen. Die Kleinen machen sich so mit Materialien und Formen vertraut, fassen an und nehmen auseinander. Das schult auch die Feinmotorik!

 

Unser Tipp: Spielsachen immer mal wieder auswechseln, in der Kammer oder im Keller verstauen und sie den Kindern zu einem späteren Zeitpunkt wieder anbieten. So bleibt es einerseits übersichtlich im Kinderzimmer, andererseits sind lange nicht dagewesene Spielzeuge auf einmal wieder ganz reizvoll.

 

 

Slider: Hulki