Away-Kids-Kinderkoffer-Jen-Rubio
Bild: Masha Maltsava

Der Sommerferien stehen kurz bevor, höchste Zeit, um sich über das Urlaubsziel Gedanken zu machen. Neben den Liebsten und der Urlaubsvorfreude, darf auch sicheres und belastbares Gepäck nicht fehlen. Vor rund zwei Jahren riefen Jen Rubio und Steph Korey das Kofferlabel „Away“ ins Leben. Die stylischen Reisebegleiter erfüllen sämtliche Ansprüche an sicheres Reisen mit Kind. Nun präsentieren die beiden den Kids‘ Carry-On, abgestimmt auf die Bedürfnisse von Kindern. Wir trafen Jen zu einem kurzen Gespräch über die Besonderheiten des Reisegepäcks.

 

Jen, du warst vor Kurzem in Berlin zum Launch der neuen Away-Kollektion. Wie war dein Flug?

Der Flug von Kopenhagen nach Berlin war wirklich schnell, ich nutzte die kurze Zeit, um etwas Lektüre nachzuholen. Beim Fliegen kann ich allerdings nicht ohne meine Bose Kopfhörer,  mein Gesichtsspray von Tata Harper und meine Slip Schlafmaske.

Wie bist du auf die Idee gekommen, eine Koffermarke zu gründen?

Die Idee kam durch ein persönliches Erlebnis: Mein Koffer brach auseinander, als ich am Flughafen war und keiner meiner Freunde hatte eine gute Empfehlung was eine Neuanschaffung anging. Ich fing an, darüber nachzudenken, wie man Marken stärker mit den Kunden verbinden kann. Denn bis zu diesem Zeitpunkt sprachen Gepäckmarken immer nur von den großartigen Eigenschaften ihrer Produkte – wie den Reißverschlüssen oder Rollen. Niemand sprach vom Reisen. Das bot uns die tolle Gelegenheit, Geschichten zu erzählen – Geschichten, die Leute von Orten begeistern können – natürlich mit einem Away Koffer im Schlepptau.

Welche Qualitätsanforderungen muss ein Koffer erfüllen?

Der perfekte Koffer ist ein solcher, den man kaum bemerkt. Unser Ziel war es, Produkte zu entwickeln, die das Packen und Reisen problemloser gestalten, so dass wir weniger Zeit damit verbringen, über lästige Details nachzudenken – stattdessen mehr Zeit haben, über die Reise selbst nachzudenken. Der Koffer an sich sollte vielseitig sein – gemacht für jede Art von Reise: vom Urlaub bis hin zum Jobmeeting.

Away-Kids-Kinderkoffer6

Warum war es Ihnen wichtig, eine Kinderlinie zu entwerfen?

Reisen ist etwas, das man in jedem Alter machen kann, deshalb wollten wir Produkte kreieren, die jeder in der Familie nutzen kann. Außerdem sahen wir eine Marktlücke im Bereich Kindergepäck. Wir wollten einen Koffer entwerfen, der auch den Erwachsenen nicht peinlich ist zu tragen, wenn die Kinder mal zu müde sind.  Sie sind sowohl verspielt (erhältlich in mehreren Farben mit grafischer Innenverkleidung) als auch funktional (mit unzerbrechlicher Schale).

Stilvoll & sicher reisen: Der neue Kinderkoffer von Away

Was ist das Besondere am Kids‘ Carry On?

Der Kinderkoffer ist mit den gleichen Features ausgestattet wie unsere größeren Carry-Ons: mit einem eingebauten Wäschesack, einem verstellbaren Griff, einer herausnehmbaren Batterie zum Aufladen der Tablets und Smartphones. Wir haben außerdem mit internationalen Künstlern an einer Sticker-Kollektion gearbeitet – um die Kinderkoffer personalisieren zu können. Sie erscheinen in lustigen Formen und Motive wie Welpen und Strandbälle.

Away-Kids-Kinderkoffer7

Wie sind die Räder der Away-Koffer beschaffen?

Unser Reisegepäck verfügt über 360° Hinomoto Räder – sie rollen sanft in jede Richtung und über jede Oberfläche, und sind dennoch super leise. Vergleichbare Marken mit Hinomoto-Rädern kosten in der Regel mindestens dreimal so viel wie unsere Koffer.

Away-Kids-Kinderkoffer2

Haben Sie Tipps für Reisen mit Kindern?

Ich habe so tolle Erinnerungen daran, wie ich früher selbst mit meiner Familie gereist bin und verschiedene Städte und Länder kennenlernen durfte. Das hat meine Liebe zum Reisen als Erwachsener definitiv geweckt. Hier sind ein paar persönliche Tipps um sicherzustellen, dass die ganze Familie eine stressfreie Reise genießt:

  • Planen Sie eine möglichst aktive Fahrt: Speziell für Flüge sollten ein paar Snacks eingepackt werden, planen Sie Spiele, die Ihre Kinder entertainen – wie Puppen, Malbücher oder magnetische Puzzle (damit die Teile unterwegs nicht verloren gehen). Oder auch ein iPad für die Lieblingssendungen, wenn die Kinder anfangen unruhig zu werden.
  • Verpacken Sie intelligent. Stellen Sie sicher,  dass Sie alles, was Sie während eines Fluges benötigen, in einer Tasche unter dem Flugsitz haben – und nicht erst aufstehen und das Gepäckfach öffnen müssen. Die „Everywhere Bag“ von Away hat eine ideale Größe und viele kleine Fächer für Snacks und andere Dinge.
  • Planen Sie voraus. Buchen Sie ein paar Aktivitäten, aber versuchen Sie nicht, alles zu verplanen. Ich versuche immer, Zeit  für alle Eventualitäten einzuräumen z.B. um sich etwas auszuruhen zu können. Und ich plane mit drei Aktivitäten am Tag wie einem Parkbesuch, einer Fahrradtour oder einem Abendessen an einem besonderen Ort, um die lokale Küche kennenzulernen.

Vielen Dank für das Gespräch!