Am 16. Juli 2018 startet „Hotel Transsilvanien 3“ in den deutschen Kinos. Diesmal geht es für die abenteuerlustige Vampirfamilie auf Monster-Urlaub: Eine abenteuerliche Kreuzfahrt steht auf dem Programm. Wir haben mit Rick Kavanian, der den Drakula spricht, über den Spaß am Synchronisieren, seine Kollegin Anke Engelke und seine Seetüchtigkeit gesprochen.

Du bist erneut die Stimme von Drakula im dritten Teil von „Hotel Transsilvanien“. Was magst du an „Drak“ und seiner Familie besonders?

Mit Vampiren an Bord ist immer was los (Foto: Sony Pictures Deutschland GmbH)

Dieses liebevolle Chaos und Verständnis zwischen Monstern und Menschen, egal ob ein Auge oder drei Augen. Man guckt erstmal in selbige, bevor man sich ein Bild von seinem Gegenüber macht. Die Monster können das, war wir Menschen leider verlernt haben.

Dieses Mal stechen die Vampire in See und machen eine Kreuzfahrt. Warst du jemals auf einem Kreuzfahrtschiff?

Ich war noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff und bekomme jedes mal Panik bei der Vorstellung, mit 4000 Menschen auf einem Boot  zu sein.

Schwer verliebt: Drakula verguckt sich in die kapriziöse Ericka (Foto: Sony Pictures Deutschland GmbH)

Drak verliebt sich an Bord in die Kapitänin Ericka, gesprochen von Anke Engelke. Wie ist euer Verhältnis? Habt ihr euch im Synchronstudio getroffen?

Wir kennen und schätzen uns schon lange, deswegen war die Zusammenarbeit sehr konstruktiv und entspannt, wie unter Freunden.

Warst du als Kind ein Traumschiff-Fan? Oder immer schon lieber Raumschiff?

Immer lieber schon Raumschiff, wobei ich früher mit meiner Oma hin und wieder auch mal Traumschiff gekuckt habe.

„Monster sind auch nur Menschen“

Was macht dir nach wie vor Freude am Synchronsprechen? Du hast schon sehr viele (Kinder-)Filme synchronisiert. Hast du eine Lieblingsfigur?

Es ist immer die Figur, die man aktuell synchronisiert – also Drakula. Ich liebe das Spiel mit der Stimme, mit Dialekten und Sprachen und bei Drakula hat man mir sehr viel Spielraum gelassen, ich durfte da sehr viel Rick Kavanian einfließen lassen und das macht großen Spaß!

3D-Spaß für die Ferien: Hotel Transsilvanien 3 (Foto: Sony Pictures Deutschland GmbH)

Wenn Rick Kavanian einen Tag lang ein Vampir sein könnte – worauf hättest du Lust? Aufs Fliegen, im Sarg schlafen, …was würde dir Spaß machen?

Vorwärtsfliegen, Rückwärtsfliegen, Seitwärtsfliegen, Sturzfliegen.

Bitte vervollständige den Satz: „Hotel Transsilvanien 3 ist ein toller Film für die ganze Familie, weil…“

…er spannend ist, es ständig neue Überraschungen gibt, die Musik einfach der Hammer ist, Monster auch nur Menschen sind und man immer wieder Dinge entdeckt, die man beim erstem Mal völlig übersehen hat! Man muss den Film also mindestens dreimal gucken.

Ihr habt Lust auf weitere tolle Kinderfilme? Einer unserer Lieblinge in diesem Jahr ist „Die kleine Hexe“ mit Karoline Herfurth! Lest hier das Interview mit der Schauspielerin.