Ganz nach dem Motto „Weniger ist mehr“ setzen die Skandinavier in Sachen Kindermode oft auf klare Schnitte und gedeckte Farben, ohne langweilig oder einfallslos zu wirken. Im Zuge unserer Recherche nach neuen tollen Kindermode-Brands sind wir auf „A Monday in Copenhagen“ gestoßen und unterhielten uns mit Designerin Anne Katrine Montag über das Label, Schulmode und ihren persönlichen ersten Schultag.

Anne Katrine Montag
Labelgründerin Anne Katrine Montag

Liebe Anne Katrine, erinnerst du dich noch an Deinen ersten Schultag?

Ich erinnere mich ganz deutlich: Es war ein besonderer Tag, an dem ich mir extra viel Zeit für meine Schulgarderobe nahm. Ich trug schließlich einen hellrosafarbenen Baumwoll-Jumpsuit, den ich sehr cool fand. Ich erinnere mich, dass es mir sehr wichtig war, welche Schultasche ich trug, also kaufte ich eine ganz besondere mit meiner Mutter. Ich erinnere mich, dass ich an diesem Tag sehr stolz war.

Viele Kinder werden zu Schulbeginn von ihren Eltern neu eingekleidet. Welche Trends siehst du für die neue Saison?

Ich sehe viele sportlich inspirierte Stile, die mit Blumen für die Mädchen oder mit einfacheren Motiven für die Jungs gemischt sind. Um das Ganze noch etwas zu verschönern, fügt man noch ein paar verrückte, aber auch sehr sportlich inspirierte Strümpfe hinzu. Aber insgesamt sind Trainingsanzüge und Sport als Modestatement im Trend.

A Monday in Copenhagen, Kindermode, Schulmode, Back to School

Wie bist du auf die Idee deiner eigenen Marke gekommen?

Bei „A Monday in Copenhagen“ dreht sich alles um zeitlose Stücke, die man mischen und kombinieren kann. Kinder sind eine große Inspiration für mich und ich liebe es, ihnen beim Spielen, Tanzen, Laufen und Klettern zuzusehen. Ich habe auch selbst drei Kinder. Daher ist mir Qualität auch sehr wichtig und wir versuchen, so viel wie möglich Bio- oder Ökotex-zertifiziert zu produzieren. Unser Ziel ist es, Kinder stilvoll anzuziehen, aber es ist auch wichtig, dass es bequem ist, damit sie sich bewegen und spielen können. Wir folgen zwar Trends, aber ich habe immer im Hinterkopf, was ich selbst tragen würde.

A Monday in Copenhagen, Kindermode, Schulmode, Back to School

Was sind deine persönlichen Schlüsselstücke aus der neuen AW19 Kollektion?

Mein Lieblingsstück ist ein senfgelber Blumenrock mit einer auberginefarbenen Bluse, in der der Schriftzug „La Folie“ in Gold gehalten ist. Ich bin ein Frankreich Liebhaber, deshalb verwende ich immer viele französische Sätze als Kunstwerke für die Looks.

A Monday in Copenhagen, Kindermode, Schulmode, Back to School

Wären Schuluniformen eine gute Möglichkeit, Mobbing zu vermeiden, oder sollten wir die Individualität unserer Kinder bewahren?

Ich sehe den Sinn darin, Schuluniformen zu verwenden, um Mobbing zu vermeiden. Aber ich denke, dass Mobbing schwer zu lösen ist, wenn man nur Schuluniformen benutzt. Denn es gibt noch andere Dinge als Kleidung, wegen denen man sich schikanieren kann. Aber ich denke, dass es etwas von dem Druck von einigen Schülern nehmen konnte, also sie nicht sich sorgen müssen, ob sie mit anderen verglichen werden. Aber ich mag die Idee, die Individualität unserer Kinder zu bewahren. In Dänemark haben wir keine Schuluniformen, aber wenn die Schulen in Dänemark sich für Uniformen entscheiden würden, wäre es mir recht.

Vielen Dank für das Gespräch!

Kindermode aus dem Norden liegen im Trend. Hier stellen wir 6 Kindermodelabels aus Skandinavien vor.

Bilder: A Monday in Copenhagen