Luna reiste nach Dänemark und besuchte Tine Holt Møller in ihrem Familienhaus. Tine ist die Designerin und Mitbegründerin von Kindermodelabel Soft Gallery.  Zusammen mit ihrem Mann Simon Ladefoged und ihren beiden Kindern, Norman (15) und Ida (11), lebt Tine zwanzig Minuten nördlich von Kopenhagen in einem traumhaften Haus am Meer. Wir sprachen mit Tine über ihr Zuhause, ihre Einrichtung, Reisen und das Leben zu Viert.

At-home-with-Tine-Holt-Møller4

Warum hast du dich für diesen Ort entschieden?

Unser Haus liegt direkt am Meer und in unmittelbarer Nähe des Waldes. Jeden Morgen machen wir mit dem Hund einen langen Spaziergang im Wald und den ganzen Tag über kann man die frische Meeresluft im Haus riechen. Wir lieben diese Nähe zur Natur. Für uns ist ein Traum wahr geworden, als wir die Gelegenheit bekamen, hier zu leben.  Das Haus ist ein eingeschossiges minimalistisches Haus, das von Myresjø in den frühen 70er Jahren entworfen wurde. Es ist nicht besonders groß, aber mit all den Freiflächen, verschiedenen Ebenen und Höfen umgibt es uns als Familie auf eine schöne und intime Weise.

At-home-with-Tine-Holt-Møller5

Wie würdest du den Einrichtungsstil beschreiben?

Ich liebe dänisches Möbeldesign und den Minimalismus, der es auszeichnet. Ich liebe erdige Farben bei Vasen, Blumen, Kissen oder Gemälden. Und ich schätze die Mischung aus Minimalismus in Kombination mit einem französischen antiken Spiegel oder einer alten chinesischen Vase. Ich habe eine Leidenschaft für Pflanzen und frische Blumen. Ihr Duft um mich herum ist sehr wichtig.

At-home-with-Tine-Holt-Møller6

Deine Kinder sind 15 und 11 Jahre alt. Wie ist das Leben mit Teenagern? Und was sind deine persönlichen Erziehungstipps?

Das Leben mit den Kindern war definitiv anders, als sie noch jünger waren. Aber es gibt mit steigendem Alter auch viele neue Möglichkeiten. Sie können nun mehr reisen und Erfahrungen austauschen. Sie können über Politik, Kunst und Musik diskutieren. Aber erwartet nicht zu viel auf einmal: Eure Kinder werden viel Zeit mit ihren Freunden verbringen, also genießt alle Momente, und erfindet neue Wege des Zusammenseins. Gestern waren mein Sohn und ich zum Beispiel im Kino und waren dann noch zusammen essen. Ein toller Abend, nur für uns beide. Und Zeit miteinander zu reden, die man manchmal im Alltag schwer findet.

Tine Holt Moller, Soft Gallery, Homestory, Daenemark

Wie gestaltest du dein Zuhause entsprechend dem Familienleben?

Die Küche ist der beste Ort für das Familienleben im Haus. Riesige Schiebetüren öffnen sich von der Küche zum grünen Innenhof. Der perfekte Ort, um Nachmittage und Abende mit Freunden und Familie zu verbringen.
Hier kann man kochen, essen, Hausaufgaben machen oder einfach nur rumhängen. Und unser Esstisch ist auch gut für Tischtennis geeignet (lacht).

At-home-with-Tine-Holt-Møller8

Wenn wir uns bei dir zum Essen einladen würden, was würdest du für uns kochen?

Ich liebe Salate, also wahrscheinlich ein schönes, gut gewürztes Brathähnchen mit verschiedenen Salaten, Hummus und Tzaziki. Eis und Schokolade von „Social Foodies“ zum Nachtisch.

Tine Holt Moller, Soft Gallery, Homestory, Daenemark

Welches ist dein Lieblingszimmer – in das du sich selbst zurückziehen und entspannen kannst?

Wir haben nicht so viele Zimmer, da alles ziemlich offen ist. Also habe ich keinen Raum dafür vorgesehen. Aber ich liebe es, Ruhe und Zuflucht an meinem Glastisch mit Blick auf das Meer zu finden. Das ist der perfekte Ort für mich, um in meine kreative Arbeit einzutauchen.

Tine Holt Moller, Soft Gallery, Homestory, Daenemark

Wenn du nochmal frei entscheiden könntest, wo würdest du gerne wohnen?

Ich schätze wirklich die Lebensqualität, die wir hier in Dänemark haben und das Leben, das ich lebe. Aber wenn ich woanders wohnen würde, würde ich nach der Natur um den Ort wählen. Also vielleicht Neuseeland oder Australien.
Aber die Sache ist die, dass, wenn man woanders wohnt, der Hauch des Alltags mit einem reist. Um dem zu entkommen, haben wir uns letztes Weihnachten für zwei Monate entschieden, mit den Kindern zu verreisen. Die beste Entscheidung, die wir je getroffen haben: Nur wir vier, die zwei Monate lang durch Mittelamerika gereist sind. Es war ein einmaliges Erlebnis und etwas, an das ich mich noch lange zurückerinnern werde.

Tine Holt Moller, Soft Gallery, Homestory, Daenemark

Hast du ein Idol? Jemanden, der dich tagtäglich inspiriert?

Ich würde sagen, mein Vater. Leider habe ich ihn vor ein paar Jahren verloren, aber die Art, wie er sein Leben gelebt hat, ist etwas, das ich mitnehme und im täglichen Leben anwende. Er war kein großer Entdecker oder Abenteurer. Was mir in Erinnerung geblieben ist, ist seine Mentalität und seine Gedanken über das Leben, die uns verbunden und eine intime und vertrauliche Verbindung zwischen uns geschaffen haben.

Auf welches Stück oder Objekt im Haus bist du besonders stolz?

Ich liebe das Bild in unserem Wohnzimmer von Troels Carlsen. Es ist eine Hand, die einen Vogel hält. Die Farben, die Zusammensetzung und die Textur sind so schön. Troels ist ein erstaunlicher Künstler und eine große Persönlichkeit und wir haben seine Werke für einige Jahre gesammelt, aber das ist mein persönliches Lieblingsstück.

Was wirst du dir als nächstes kaufen?

Die Mountain Vasen des dänischen Künstlers FOS sind etwas, das ich schon lange im Auge habe. Sie sind zwar extrem teuer, aber gleichzeitig so schön, rau und zerbrechlich.

Vielen Dank für das Gespräch!

Alle Bilder: Tine Holt Moller