Wer vor den kalten Monaten noch ein paar Sonnenstrahlen tanken möchte, ist auf Mallorca mit Kindern bestens aufgehoben! Unter Kennern gilt der Herbst ohnehin als schönste Reisezeit für die beliebte Baleareninsel. Im September und Oktober ist der größte Besucheransturm vorüber, die Temperaturen sind angenehm und das Wasser noch warm. Eine gute Zeit, um noch einige entspannte Tage mit der Familie zu verbringen – zum Beispiel im kleinen Fischerort Cala Figuera. Hier kommen unsere Tipps für einen Urlaub mit Kindern.

Mallorca mit Kindern – Entspannung für alle

Der unbestreitbare Vorteil an einem Urlaub mit Kindern auf Mallorca ist, dass man keine weite Reise auf sich nehmen muss. Die beliebte Baleareninsel ist von den meisten deutschen Flughäfen aus in zwei bis zweienhalb Stunden zu erreichen. Oft fliegen mehrere Maschinen täglich. Der Flughafen in Palma de Mallorca ist selbst bei Gedränge so gut organisiert und überschaubar, dass man sich gut zurechtfindet. Am besten bucht man bereits vor der Ankunft einen Mietwagen (falls nötig auch mit Kindersitzen, die bieten alle Vermieter an) ab dem Flughafen. Dann kann man mit Kindern und Gepäck einfach ins Auto steigen und losfahren.

Mein persönlicher Lieblingsplatz auf Mallorca ist Cala Figuera, ein kleiner Fischerort an der Südostküste der Insel. Das Dorf gehört zur Gemeinde Santanyi und hat sich, trotz großer Beliebtheit bei Touristen, seinen ganz eigenen Charme bewahrt. Es gibt viele familienfreundliche Hotels und Appartments. Besonders schön ist die Aussicht am Ortseingang. Dort bietet ein großer Felsvorsprung einen wunderschönen Blick auf die Bucht von Cala Figuera mit dem pittoresken Hafen. Auf den Steinplatten des Felsplateaus kann man sich sonnen, eine Leiter ermöglicht den Einstieg ins Meer. Im kristallklaren Wasser kann man selbst mit bloßem Auge viele Fische erkennen. Kinder lieben die Fahrt mit den Starfish-Booten: Durch den Glasboden lässt sich während der Tour ausgiebig die faszinierende Unterwasserwelt beobachten.

Zauberhafter Blick auf die Bucht von Cala Figuera (Foto: Stefanie Staiger/Privat)
Zauberhafter Blick auf die Bucht von Cala Figuera. Der kleine Ort ist für Mallorca mit Kindern ein guter Ausgangspunkt (Foto: Stefanie Staiger/Privat)

Die besten Strände auf Mallorca

Die Buchten Cala Santanyí, Cala Llombards und Cala Mondrago sind von Cala Figuera mit dem Auto in wenigen Minuten zu erreichen. Mein Favorit ist die Bucht Cala Llombards. Vom Parkplatz aus sind es nur wenige Schritte bis zum feinen Sandstrand. An einem kleinen Kiosk gibt es Getränke und Eis. Die Bucht von Cala Llombards ist bestens für Kinder geeignet, denn sie liegt geschützt, es geht flach ins Wasser und es gibt nur seichte Wellen. Hier sonnen sich Touristen ebenso wie Einheimische, Kinder planschen und spielen im Sand. Friedliches Hippie-Flair.

Ein weiterer Strand, den man unbedingt besuchen sollte, ist der sechs Kilometer lange, weiße Natursandstrand Es Trenc zwischen Sa Rapita und Colonia de Sant Jordi. Von Cala Figuera aus fährt man über Campos etwa eine halbe Stunde, vorbei an den Salzsalinen Salines de Llevant und einer kleinen Straußenfarm. Weißer Sand und kristallklares Wasser sorgen am Es Trenc für fast schon karibisches Flair. Der Strand gilt als einer der schönsten der Insel! Kinder lieben den flachen Einstieg ins Wasser und die sanften Wellen. Selbst im Oktober ist das Wasser noch angenehm warm. Besonders romantisch ist der Es Trenc übrigens abends zum Sonnenuntergang.

Bummeln durch Santanyi und Ses Salines

Natürlich lohnt sich ein Ausflug zur Inselhauptstadt Palma, aber wer mit Kindern auf Mallorca keine langen Autofahrten machen möchte, kann auch einfach einen Einkaufsbummel durch das nahegelegene Städtchen Santanyi machen. In den schmalen Gassen gibt es zahlreiche Cafés und kleine, hübsche Boutiquen. Ein Highlight ist der Wochenmarkt, der immer mittwochs und samstags zwischen 9 und 13 Uhr rund um die Plaça Major stattfindet. An den Ständen gibt es frisches Obst und Gemüse, mallorquinische Spezialitäten wie Käse, Wein, Wurst- und Fleischwaren, frischen Fisch, Oliven und Fleur de Sel. Bunte Pareos, Sommerkleider und farbenfrohe Tücher locken an jeder Ecke. Auch Schmuck, Keramik und Lederwaren werden angeboten, ebenso Kinderkleidung und Spielzeug.

Mallorquinische Wurst- und Käsespezialitäten auf dem Markt
Mallorquinische Wurst- und Käsespezialitäten auf dem Markt (Foto: Stefanie Staiger/Privat)

So ein Bummel über den Markt macht Appetit. Zum Glück bleibt man auf Mallorca mit Kindern nie lange hungrig – es gibt an jeder Ecke Köstlichkeiten! Man kann natürlich gleich auf dem Markt in Santanyi süße frische Feigen, saftige Pfirsiche oder getrocknete Tomaten kaufen und beim Picknick am Strand verspeisen. Ebenfalls lohnenswert ist ein Ausflug ins benachbarte Dorf Ses Salines, etwa neun Kilometer entfernt. Hier geht es deutlich ruhiger zu als im lebhaften Santanyi. Die hübschen Restaurants in der Mitte des Örtchens bieten Tapas-Teller, gegrillten Fisch und  Fleisch und einheimische Spezialitäten an. Zum Nachtisch empfehle ich ein Ensaimada. Das mit Puderzucker bestreute und mit Marmelade gefüllte Gebäck schmeckt Großen und Kleinen. Typisch mallorquinisch und sehr süß!

Bunte Hippie-Körbe und Teppiche in Santanyi auf Mallorca kaufen
Bunte Hippie-Körbe und Teppiche kann man in Santanyi kaufen (Foto: Stefanie Staiger/Privat)

TIPPS für den Südosten von Mallorca mit Kindern:

Unterkommen in Cala Figuera:

Hostal und Ferienwohnungen Marblau, marblau.eu

Hostal Ventura, hostalventura.com

Essen gehen in Cala Figuera: Ein Lieblingsrestaurant ist das Es Port. Hier gibt es frischen Fisch des Tages wie Dorade oder Drachenkopf, gegrillt und mit Kartoffeln . Außerdem mallorquinische Spezialitäten wie Tumbet (Auflauf mit Zucchini, Auberginen und Tomaten) oder Trampo (Salat mit fein gewürfelten Tomaten, Zwiebeln, Paprika). Sehr beliebt, also besser einen Tisch reservieren. Ebenfalls nett: Das Restaurant L´Arcada, nur ein paar Meter weiter, das auch ausgezeichnete Fischgerichte auf der Karte hat, zudem sehr leckere Desserts. Schön zum Sonnenuntergang: Das Restaurant Pura Vida bietet einen herrlichen Blick auf die Bucht von Cala Figuera. Spezialität des Hauses: Secreto Iberico, Filet vom iberischen Schwein – würzig-aromatisches Fleisch , serviert mit gegrillten Kartoffeln und Salat, pura-vida-mallorca.com

Einkaufen: Der Wochenmarkt in Santanyi findet immer mittwochs und samstags von 9 – 13 Uhr rund um das Rathaus um statt. Unbedingt einen großen Korb bzw. eine Tasche mitnehmen – das Angebot ist verlockend. Hübsche Kinderkleidung, u.a. von Petit Bateau, gibt es in der Boutique Beauvalais Santanyi, Mode und Schmuck findet man bei Annagramma, annagramma.com

Noch kein passendes Reiseziel für die Herbstferien gefunden? Wie wäre es mit Andalusien mit Kindern?