Ohne Sitz geht nichts: Bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr müssen Kinder, die kleiner als 1,50 Meter sind, in einem Kindersitz reisen. Sicherheit hat bei Autositzen natürlich immer oberste Priorität. Doch die Produktdesigner denken weiter und entwickeln stets neue Ideen, um die Autofahrt für Kinder sowohl sicherer als auch komfortabler zu machen.

Nach der Geburt reist das Baby zunächst in einer Babyschale, die rückwärts gerichtet installiert wird. Anschließend kommen immer öfter Reboarder zum Einsatz, das sind Autositze, in denen Kinder weiterhin entgegen der Fahrtrichtung reisen können. Spätestens ab dem Alter von drei oder vier Jahren sind die Beine der Kids aber endgültig zu lang für Reboarder und muss dann ein neuer Autositz her. Die Sitze der Gruppe II/III sind so konstruiert, dass sie mitwachsen uns sind so zum 12. Lebensjahr einsetzbar. Wir haben sechs raffinierte Modelle rausgesucht, die lange einsetzbar sind.

Concord Transformer XT frontalConcord: Transformer XT

Bei diesem Sitz lassen sich die Höhe der Kopfstützen sowie Höhe und Breite der Schulterprotektoren gleichzeitig stufenlos verstellen. Dies wird von einer Gasfeder unterstützt und gelingt so ganz leicht. Der Sitz kann über die Isofix-Verankerung im Auto befestigt werden. Geeignet für Kinder von 3 – 12 Jahre, ca. 320 Euro; de.concord.es

 

 

Recaro: Monza Nova ISRecaro Monza Nova IS

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Integrierte Lautsprecher in der Kopfstütze sorgen für musikalische Untermalung, ohne dass direkt das ganze Auto beschallt wird. Der MP3-Player lässt sich bequem in einer der Seitentaschen des Sitzes verstauen. Atmungsaktive Bezugsstoffe und das Air-irculation-System verbessern die Luftzirkulation. Geeignet für Kinder von 9 Monaten – 12 Jahre, mit Seatfix ca. 270 Euro; recaro-cs.com

Takata MaxiTakata: Maxi

Im Februar 2016 wurde der Sitz mit dem German Design Award ausgezeichnet. Neben der primären Schutzfunktion wurden auch die Faktoren Komfort, Bedienbarkeit und Styling in allen Entwicklungsstufen berücksichtigt. Wird der Sitz nicht benötigt, lässt er sich platzsparend zusammenklappen und verstauen. Geeignet für Kinder von 3 – 12 Jahre, ca. 300 Euro; takata-childseats.com

Britax-Römer: KIDFIX II XP SICTBRITAX_KIDFIX_II_XP_SICT_GreenMarble

Die zum Patent angemeldete „Secure-Guard-Technologie“ gewährleistet eine optimale Beckengurtpositionierung, das richtige Anschnallen gelingt intuitiv. Tiefe, weich gepolsterte Seitenwangen verbessern den Seitenaufprallschutz, zusätzlich wird auf der Seite der Autotür die SICT-Technologie aktiviert. Geeignet für Kinder von 4 – 12 Jahre, ca. 235 Euro; britax-roemer.de

Diono_RadianV_DarkPlum_Diono: Radian 5

Dies ist der einzige Sitz, in dem Kinder ab der Geburt bis zum Alter von sieben Jahren reisen können. Mit dem Neugeboreneneinsatz können schon Säuglinge transportiert werden, anschließend wächst er Sitz mit dem Kind mit. Dank gerade geschnittenen Seitenteilen ist der Sitz recht schmal, sodass gleich drei Personen auf der Rückbank bequem Platz haben. Geeignet für Kinder von 0 – 7 Jahre, ca. 395 Euro; de.diono.com

Maxi-Cosi: Rodi XPmaxicosi carseat childcarseat rodixp 2016

Dank seines geringen Gewichts lässt ist ein müheloser Wechsel zwischen mehreren Fahrzeugen möglich ist. Installiert wird der Sitz ganz einfach mit dem Dreipunktgurt des Autos. Für den Sommer ist ein extra Bezug erhältlich, der für ein angenehm trockenes Klima sorgt. Geeignet für Kinder von 3,5 – 12 Jahre, ca. 140 Euro; maxi-cosi.de

 

Fotos Slider und Teaser: Maxi-Cosi