Feste Seife ist im Zuge der Zero-Waste-Bewegung wieder voll im Trend! Und man kann Seife auch ganz einfach selber machen. Dies ist eine schöne Beschäftigung mit Kindern und eine wunderbare Idee für ein handgemachtes Geschenk. In unserer Anleitung wird die Seife ganz einfach von Hand geformt, ohne das übliche Sieden. Man benötigt deshalb nur sehr wenig Zubehör und auch schon Kleinkinder können mitmachen!

In dem Buch „Wildes Naturhandwerk“ von Sabine Simeoni gibt es allerhand Bastelanleitungen. Alle haben etwas mit Natur zu tun, die Anleitungen sind nach Jahreszeiten geordnet und vertreiben sofort Langeweile. Wir haben uns die Bastelanleitung für hübsche Blütenseifen ausgesucht.

Mit Kernseife lassen sich wunderschöne Seifen herstellen. Kleinere Kinder können diese einfachen Seifen schon gut selbstständig herstellen und widmen sich mit großer Begeisterung dem Kneten und Formen der duftenden Waschstücke.

Feste Seife selber machen ohne sieden

Normalerweise wird Seife aus Ölen oder Fetten und Natriumhydroxid gesiedet. Dazu wird erst eine Lauge aus Natriumhydroxid und Wasser hergestellt. In diese Lauge werden dann die gewünschten Öle oder Fette gegeben. Unter Rühren entsteht dann die noch flüssige Seifenmasse. Diese wird in Formen gegossen und ist nach dem Aushärten gebrauchsfertig. Dieser ganze Vorgang ist aber vor allem mit Kindern nicht so einfach nachzumachen. Zum Glück kann man Seife aber auch aus fertiger fester Seife ganz einfach kneten. Im Prinzip wertest du gekaufte Seifenstücke mit ein paar Zutaten auf und erhältst so ein handgemachtes Waschstück.

So in etwa kann deine Seife aussehen. Fantasie und Kreativität sind aber keine Grenzen gesetzt. Foto: Gettyimages

Material für selbstgemachte Blütenseife

3 El Blüten oder Kräuter
50 g Mandelöl
250 g Kernseife oder andere Pflanzenseife

Küchenreibe
Schüssel
Löffel

evtl. Ausstechformen oder Sandförmchen
evtl. Kordel

Bedecke zerkleinerte und getrocknete oder frische Blüten mit dem Mandelöl und lasse die Masse etwas einweichen.

In der Zwischenzeit kannst du Kernseifenstücke auf einer groben Reibe in eine Schüssel raspeln. Alternativ kannst Du auch Seifenflocken kaufen, dann sparst Du dir diesen Schritt.

WildesNaturhandwerkCover

Vermische die Seifenraspel oder -flocken mit dem Blüten-Mandelöl und knete es, bis sich feste Kugeln formen lassen.

Die Seifenmasse kannst du auch in Ausstechformen oder kleinere Sandförmchen drücken. In die Kugel könntest du eine Kordel einarbeiten, sodass du die Blütenseife aufhängen kannst. Die Blütenseifen sind sofort gebrauchsfertig, härten aber noch etwas nach.

Die Seife lässt sich auch mit Kräutern herstellen und mit einigen Tropfen ätherischem Öl beduften.

TIPP: Anstelle von Mandelöl kannst du auch Olivenöl nehmen!

Weitere Anleitungen findet ihr im Buch „Wildes Naturjandwerk. Werken, Pflanzenwissen und Wildkräuterküche mit Kindern im Jahreskreis“ von Sabine Simeoni, erschienen 2017 im AT Verlag (26 Euro).