Der Geruch von Chlor, die Schlange an der großen Rutsche und Frittierfett – Kindheitserinnerungen an Tage im Freibad lassen einen auch immer direkt an Pommes denken. Wir haben uns mal auf unseren Lieblingsblogs umgeschaut: So könnt ihr Pommes selber machen.

Süßkartoffel-Pommes

Die liebe Denise vom Blog foodlovin hat so viele wundervolle Rezepte auf ihrem Blog, dass man dort ganze Stunden verbringen kann – und sich dabei immer mehr Hunger auf die tollen Leckereien macht. Aber wir waren ja auf der Suche nach den besten Fritten. Und siehe da: Denise weiß genau das richtige Rezept, allerdings finden wir hier ihre Version aus Süßkartoffeln. Das ist angeblich ein bisschen gesünder und ein bisschen mehr „Low carb“ als das Original – wir wissen nur: lecker sind sie auf jeden Fall! Das Rezept findet ihr ganz einfach hier. Wenn ihr alles richtig macht, sieht das am Ende so aus:

 

Chips sind auch Pommes?

In England bekommt man Pommes nur dann, wenn man „Chips“ bestellt. Am besten in alten Zeitungspapier mit einer Menge frittiertem Fisch. Hierzulande sind Chips eher das altbekannte Knabberzeug. Auch Chips kann man ganz gut selber machen. Auf meinesvenja.de wird ganz einfach erklärt, wie das am besten funktioniert. Svenja nennt diese Chips „Angebervorspeise“ weil sie einfach zu machen sind und ordentlich was hermachen. Also: Ausprobieren! Hier gibts das Rezept. meinesvenja

Durchgedrehte Pommes

Am besten kann man sich ein gutes Rezept vom Profi erklären lassen. Björn von happy-plate.de ist gelernter Koch und liebt essen. Das sieht man nicht nur auf seinem Instagram-Profil sondern auch bei seinen unzähligen Rezepten auf seinem Blog. Zum Glück hat er ein herrliches Rezept für „Curly Fries“, das sind Pommes die spiralförmig geschnitten noch knuspriger sind. Lecker! Rezept gibt es hier.

bjoernfries

Einfach normale Pommes bitte!

Keine Lust auf neumodische spiralförmige Pommes und Süßkartoffeln findet ihr auch doof? Ihr wollt einfach ein stinknormales Rezept für die einzig wahren Pommes, die man früher bekommen hat? Natürlich haben wir auch das gefunden. Auf springlane.de erklärt uns Susanne van Eldik ein für alle mal, wie wir die perfekten Pommes hinbekommen – das super-duper Grundrezept gibt es hier.

frittenrezept

Dippen?

Pommes sind gar nichts ohne einen guten Ketchup. Wer den gerne selber machen möchte, schaut sich dieses Tutorial an:

Titelbild: unsplash.com/ Christopher Flowers