Die Städte sind momentan wie ausgestorben – wer Ferien hat, tummelt sich mit der Familie an den Stränden von Mallorca oder Ibiza, sonnt sich auf griechischen Inseln oder zelebriert La Dolce Vita in Italien. Aber auch zuhause lässt sich der Sommer mit Kindern genießen! Wir haben tolle Tipps für Daheimgebliebene, damit auch zuhause Urlaubsstimmung aufkommt.

Eis selber machen

Lecker und erfrischend: Selbstgemachtes Eis (Foto: Unsplash)
Lecker und erfrischend: Selbstgemachtes Eis (Foto: Unsplash)

Immer nur in die Eisdiele um die Ecke laufen und die üblichen drei Sorten kaufen? Muss ja nicht sein! Eis kann man auch prima selber zubereiten – das macht Spaß, für viele Rezepte braucht man keine Eismaschine sondern einfach nur das Gefrierfach und die entsprechenden Zutaten und die Vorfreude auf die kühlen Kugeln ist beim Selbermachen noch viel größer! Köstliche Eiskreationen für Groß und Klein gibt es zum Beispiel im Buch „Lomelinos Eis“ der schwedischen Bloggerin Linda Lomelino.

Abkühlung im Wald

Angenehm kühl und schattig ist es im Wald (Foto: Unsplash)
Angenehm kühl und schattig ist es im Wald (Foto: Unsplash)

Es ist heiß und ihr sehnt auch nach Abkühlung? Dann ab in den Wald! Die hohen Bäume spenden angenehmen Schatten, die Luft ist gleich viel frischer als in der Stadt und beim Spazierengehen über das kühle Moos kann man nicht nur Entspannen, sondern auch Stöckchen, Steine, Schneckenhäuser oder Tannenzapfen sammeln, die zuhause zum Basteln eingesetzt werden können. Außerdem gibt es Waldbewohner wie Eichhörnchen, Blindschleichen oder Buntspechte zu entdecken. Wer auf einen Tümpel stösst, kann Libellen beobachten oder nach Kaulquappen und Molchen Ausschau halten.

Stand-Up-Paddling am See

Sport, der Spaß macht: Stand-Up-Paddling (Foto: Unsplash)
Sport, der Spaß macht: Stand-Up-Paddling (Foto: Unsplash)

Keine Lust auf überfülltes Freibad? Zum Glück gibt es in Deutschland viele schöne Badeseen, die auch eine gute Wasserqualität haben. Weil Planschen auf Dauer für größere Kinder auch etwas langweilig wird: Wie wäre es mal mit einer Probestunde Stand-Up-Paddling? An vielen Seen kann man SUP-Boards ausleihen und bekommt auch die entsprechende Anleitung von einem Lehrer. Stand-Up-Paddling schult das Gleichgewicht, bringt Ausdauer und vor allem macht es Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß. Weitere Infos dazu findet ihr hier.

(Sonnen-)Blumen schneiden

Sonnenblumen bringen Sommerfeeling (Foto: Unsplash)
Sonnenblumen bringen Sommerfeeling (Foto: Unsplash)

Ihr wollt Sommerfeeling für euer Zuhause? Im Moment blühen die Sonnenblumen in all ihrer gelben Pracht. Viele Landwirte haben große Sonnenblumenfelder, auf denen man sich gegen eine kleine Spende die schönen Gute-Laune-Blumen schneiden darf. Ebenso schön und dazu noch in leuchtend bunten Farben sind Gladiolen, die gerade ebenfalls Saison haben. Oder ihr pflückt einen bunten Feldstrauß mit Klatschmohn und Kornblumen. Daheim in einer schönen Vase dekoriert fühlt man sich gleich wie im Urlaub!

Beeren sammeln & Kuchen backen 

Köstlich: Frisch gepflückte Himbeeren (Foto: Pixabay)
Köstlich: Frisch gepflückte Himbeeren (Foto: Pixabay)

Was schmeckt mehr nach Sommer als frischer Obstkuchen? Gerade haben heimische Beeren wie Himbeeren, Blaubeeren, Preiselbeeren und Stachelbeeren Saison, es gibt die ersten Äpfel und Birnen sowie Zwetschgen, Aprikosen und Pflaumen. Wer nicht das Glück hat, die süßen Früchte im eigenen Garten ernten zu können, der wird im Wald fündig oder auf Beerenplantagen, auf denen man selbst pflücken kann. Auch ein Bummel über den Markt macht mit Kindern im Sommer Spaß. Sucht euch die schönsten frischen Früchte aus und backt zuhause einen leckeren Kuchen! Unser Tipp, falls ihr Rezepte sucht: Das Buch „Kuchenglück vom Blech – Familienrezepte, die einfach gelingen“ von Heidi und Christina Huber.

 Slider-Foto: Unsplash