Ob im Topf, selbst geschlagen  oder selbst gekauft – ein Weihnachtsbaum gehört in jedes Wohnzimmer! Und so ein Baum der will geschmückt werden… Je nach Größe merkt man schnell: da muss einiges an Baumschmuck zusammen kommen, damit es wirkt – selbst bei einem minimalistisch geschmückten Tannenbaum.

Weihnachtsbaumschmuck selber aus Papier zu basteln, ist eine gute Alternative zu gekauftem Schmuck – schließlich ist es eine schöne Beschäftigung für einen gemütlichen Bastelnachmittag im Advent. Und basteln mit Kindern ist ja immer total entspannt und sooo gemütlich, oder? 😉

Falls ihr noch Tischdeko für Weihnachten sucht, probiert doch mal unsere Weihnachtsbäumchen aus Kreppapier.

Unsere Anleitungen für Weihnachtsbaumschmuck aus Papier sind auf jeden Fall auch mit Kindern ganz einfach zu machen. Zumindest theoretisch. Natürlich haben wir auch für die Sterne und die Rauten für den Diamanten die passende Vorlage zum Download für euch.

DOWNLOAD VORLAGE RAUTEN
DOWNLOAD VORLAGE STERNE

3D Sterne falten aus Papier

Mit ein paar Handgriffen bekommen diese Sterne eine dreidimensionale Form. Dazu benötigt ihr nur Tonpapier  – wir haben goldfarbenes verwendet. Je kleiner ihr die Sterne machen wollt, umso dünner sollte das Papier sein. Für unsere Größe reicht Tonpapier oder normales Kopierpapier.

Schritt 1: Vorlage (oben) ausdrucken und auf etwas festeres Papier übertragen,  oder direkt auf etwas festeres Papier drucken. So habt ihr eine Schablone, die ihr mehrmals verwenden könnt.

Schritt 2: Übertragt die Sterne auf euer Papier und schneidet sie aus.

Schritt 3: Nun geht es ans Falten. Erst faltet ihr mittig von Spitze zu Spitze. Wenn ihr das dreimal gemacht habt, dann dreht ihr den Stern um. Nun faltet ihr mittig von Tal zu Tal. Jetzt ist euer Stern auch schon fertig! Eventuell müsst ihr die Falten noch gleichmässig nachziehen.

Zweifarbige Sterne

Diese Sterne sind ganz einfach zu machen und eignen sich auch für ganz kleine Kinder, die schon etwas schneiden können. Die zwei verschiedenen Farben machen diese Sterne dann zum Hingucker am Weihnachtsbaum.

Anleitung: Schablonen herstellen wie oben unter Schritt 1 beschrieben, und aus zwei verschieden farbigen Papieren Sterne ausschneiden. Auf einen Stern legt ihr die Schlaufe zum aufhängen, und dann klebt ihr den anderen Stern verdreht darauf –  so dass aus 5 Zacken 10 Zacken werden.

3D Diamanten gefächert

Diese 3D Diamanten sind nach einem sehr einfachen Prinzip gemacht, welches mit jeder symmetrischen Form funktioniert.  Mit Kreisen erhaltet ihr zum Beispiel kleine Kugeln, aber auch ein einfache Schneemannform ist eine hübsche Idee. Wir haben uns hier für eine Raute entschieden.

Schritt 1: Vorlage ausdrucken und auf etwas festeres Papier übertragen (oder direkt auf etwas festeres Papier drucken). So habt ihr eine Schablone, die ihr einfach mehrmals verwenden könnt.

Schritt 2:  Rauten auf Papier übertragen und ausschneiden. Wir haben unsere Anhänger aus jeweils 6 Rauten gefertigt, es funktioniert aber auch schon mit 3 Rauten. Je mehr Teile ihr verwendet, desto fülliger wird der Diamant. Allerdings sollte das Papier nicht dicker als Tonpapier sein.

Schritt 3: Alle Rauten mittig falten und nach und nach aufeinander kleben. Bevor ihr die letzte Lücke schließt, legt ihr einen Faden als Schlaufe ein. Wir haben vorher noch eine kleine Holzkugel vor dem Knoten daran befestigt. Nun die letzten beiden Rautenhälften aneinander kleben. Fertig!

Ihr habt den Baumschmuck nachgebastelt? Markiert uns auf Instagram @Lunamagazin auf den Bildern – wir freuen uns auf Eure Bilder und teilen sie gern!