Bald ist es soweit: Der Sommer steht vor die Tür und es ist wieder Zeit für schöne Bademode. Kinder lieben die sonnige Saison! Sie schlüpfen gern in ihre Badeanzüge und Badehosen und haben Spaß im und am Wasser. Deswegen präsentieren wir euch heute unsere Lieblinge zum Thema Bademode für Kinder und erklären euch, wie man das richtige Modell für sein Kind auswählt.

Warum müssen Kinder überhaupt Bademode tragen?

Das ist eine gute Frage, die man sich stellen kann. Kinder haben doch nichts zu verbergen! Doch die Antwort ist einfach. Die Haut von Kindern ist empfindlicher als die von den Erwachsenen. Darüber hinaus brauchen die intime Bereiche einen angemessenen Schutz vor Pilzen und Bakterien, die nicht nur in Feuchtgebieten, wie am Pool, sondern auch auf Steinen und Sand zu finden sind.

Bademode für Kinder: Welches Modell passt welchem Kind?

Kinder verbringen gerne den ganzen Tag in der Sonne, im Wasser oder am Pool. Da dürfen Sonnencreme und Strandspielzeug nicht fehlen. Außerdem ist es wichtig, dass eure Kinder die richtige und passende Bademode tragen. Zwischen Badeanzügen, Höschen, Bikinis und Trikinis ist die Auswahl riesig. Hier findet ihr ein paar Regeln, die für den Einkauf der Kinder-Bademode gelten.

Unsere Empfehlung

Generell sind Komfort und Schutz am wichtigsten. Ein bequemer Badeanzug hat normalerweise wenig Nähte, weil diese Hautreizungen erzeugen können. Er muss aus einem guten Stoff gefertigt sein. Stoffe, die UV-Strahlen abschirmen, sind am besten geeignet für Kinder, die viel Zeit in der Sonne verbringen. Auch nachhaltige und natürliche Materialien kommen immer öfter zum Einsatz und sind die erste Wahl für Kinder mit empfindlicher Haut. Die Badekleidung für Kinder sollte nicht zu eng sein. Gleichzeitig darf sie aber nicht leicht ausziehbar sein und muss am Körper sitzen, damit die Kinder frei im Wasser spielen können. Was das Modell betrifft, sind die Vorlieben ganz subjektiv. Deshalb gilt: Es ist am besten, den Geschmack der Kleinen zu bedienen ohne Kompromisse bei Komfort und Sicherheit einzugehen.

Unsere 36 Favoriten für die ersten Wassersprünge

Nach dieser kurzen Erklärung ist es jetzt an der Zeit, die tollen Modelle dieser Saison zu entdecken. Die Kindermode-Marken haben sich viel Mühe gegeben, damit eure Kinder diesen Sommer am Strand modisch gekleidet sind. Hier sind die Teile, die ihr unbedingt für den nächsten Familienurlaub im Koffer haben solltet.

Bademode mit Meerestieren-Prints

3, 2, 1, Splash! Tiere sind die besten Freunde der Kinder und das gilt auch für diejenigen, die den Meeresboden bewohnen. Tropische farbenfrohe Fische, Langusten und Krebse sind einige der Meerestiere, die auf Badehosen und Bikinis auftauchen. Wir finden den Badeanzug von Nadadelazos mit Prints von Kinderzeichnungen so niedlich, dass es schwer ist, ihm zu wiederstehen.

Am Strand in Black & White

Für den kommenden Sommer sind Badeanzüge in schwarz-weiß voll im Trend. Wie „das kleine Schwarzes“ sind diese Teile echte Evergreens und lassen sie sich gut mit Accessoires aus Stroh kombinieren. Zwischen Schriften, Statements und süßen Mustern werdet ihr die Qual der Wahl haben.

Lust auf Kalifornien

Sand, Sonne und viel surfen: Das gehört zu einem tollen Urlaub in Kalifornien. Um die Kinder in die richtige Stimmung für ein spannendes Abenteuer an der Westküste zu bringen, kommen diese Teile gerade recht. Surfbretter und Wellen sind die richtigen Protagonisten, wie auf der Badehose von Scotch & Soda….Nur für Sportprofis!

Minimalistiche Bademode

Ein anderer Trend, der uns beeindruckt hat, wird durch viele schlichte Badeanzüge dargestellt. Kleine Details, tolle Schnitte und vor allem starke Farben. Der Bikini von Pacific Rainbow mit seiner Farbkombination und seinem ungewöhnlichen Oberteil hat unsere Herzen erobert.

Kinder Strandmode mit exotischem Charakter

Habt ihr schon euren Urlaub nach Bali geplant? Dann sollten diese Badeanzüge auf eure Shopping-Liste landen. Während die Kleinen ihre Hörbücher für den Flug vorbereiten, könnt ihr euch von exotischen Pflanzen, tropischen Blumen und seltenen Tierarten inspirieren lassen.

Sliderbild: Molo
Teaserbild: Indiktual