Wer Kinder hat, kennt es nur zu gut – es gibt drei Grundbedürfnisse eines Kindes: Spielen, Schlafen und Essen. Der Hunger tritt mehrmals am Tag auf und um Quengeln und Schmollen zu vermeiden, ist es gut, vorbereitet zu sein. Nachfolgend findet ihr einfache und unkomplizierte Vorschläge für Snacks, die man immer in seiner Tasche mitnehmen kann.

So sollte ein Snack für unterwegs sein

Ob beim Spaziergang, auf Reisen, im Urlaub oder in der Stadt: sobald sie einen Fuß vor das Haus setzen, melden sich Kinder gerne mit einem dringenden Bedürfnis. Zuerst müssen sie aufs Klo, dann wollen sie spielen und nachdem sie etwas Energie verbraucht haben, ist es Zeit zu essen. Natürlich kommt die Frage nach Nahrung meistens zu einer Zeit, in der man nicht in der Nähe von Supermärkten ist. Aus diesem Grund ist es immer sinnvoll, kleine Snacks zur Hand zu haben, die den hungrigen Mündern angeboten werden können. Welche Kriterien soll der perfekte Snack erfüllen?

 

  • Erstens muss es etwas sein, das nicht zu sperrig oder schwer in der Tasche oder im Rucksack des Kindes zu tragen ist.
  • Der ideale Snack kleckert nicht. Wenn man nicht immer Unmengen an Taschentüchern dabei hat, ist es eine gute Idee, sich für ein leicht zu verzehrendes Fingerfood zu entscheiden. Ihr solltet Lebensmittel vermeiden, die cremig sind oder bei Wärme schmelzen.
  • Damit der Hunger nach 5 Minuten nicht zurückkehrt, ist es wichtig, dass der Snack die richtigen Nährstoffe hat: Gute Fette, Vitamine und komplexe Kohlenhydrate. Ihr solltet einfache Zucker wie Süßigkeiten, Bonbons, fertige Snacks und Getränke mit hohem Glukosegehalt vermeiden.

Snacks: Gesund Naschen mit Genuss

Der mitzunehmende Snack erfordert immer einen minimalen Vorbereitungsaufwand. Entweder ihr bereitet ihn morgens zusammen mit dem Frühstück oder kurz vor dem Aufbruch zu. Hier ist die Liste der besten Snacks, die man immer mitnehmen kann.

Obst & Gemüse

Beginnen wir mit den Grundlagen. Obst und Gemüse sind ein Klassiker in der Snack-Kategorie. Leicht zu transportieren, sind sie voller Vitamine, Mineralien und Wasser. Perfekt sowohl in der Sommer- als auch in der Wintersaison. Viele Kinder mögen Obst und Gemüse, weil es bunt, saftig und geschmackvoll ist. Wenn ihr am Morgen nicht alles in kleine Stücke schneiden wollt, empfehlen wir euch, euch für Obst und Gemüse zu entscheiden, das man direkt essen kann. Waldfrüchte, Erdbeeren, Kirschen, Bananen, Aprikosen, Pflaumen und kleine Äpfel oder Birnen sind je nach Jahreszeit ausgezeichnete Lösungen. Was das Gemüse betrifft, könnt ihr euch in Richtung Kirsch- oder Datteltomaten, Babykarotten und Babypaprika orientieren.

Käse

Wenn deine Kleinen Obst und Gemüse hassen, ist Käse eine andere Lösung. Auch in diesem Fall sind die Möglichkeiten vielfältig. Zum Glück findet ihr alles verpackt im Supermarkt, so dass der Aufwand minimal ist. Ob Schnittkäse oder Käsewürfel, wir empfehlen für kleine Kinder milde Milchprodukte wie Mozzarella-Bälle, Fontina oder Emmentaler. Wenn ihr ältere Kinder habt, könnt ihr auch zu reiferen Käsesorten mit hohem Mineralstoffgehalt wie Parmesankäse, Pecorino oder Bergkäse greifen.

Getrocknetes Obst und Gemüse Chips

Wenn ihr etwas mitnehmen wollt, das gesund ist und das Kinder mögen können, wie wäre es dann mit getrocknetem Obst oder Gemüsechips? Beide Optionen sind lecker, sättigend und machen sowohl süße als auch herzhafte Leckermäuler glücklich. Getrocknete Mangos, Bananen, Äpfel oder Aprikosen sind wirklich köstlich und leicht zu transportieren. Was die Chips betrifft, empfehlen wir Rote Bete, Zucchini, Karotten und Kürbis. Ihr werdet sehen, eure Kinder werden sie lieben. 🙂

Nüsse

Etwas, das immer in die Handtasche passt, sind definitiv Nüsse. Es gibt viele Sorten und alle haben einen charakteristischen Geschmack und ein spezielles Aroma.

Mandeln: Sie liefern viele ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Kupfer sowie große Mengen an Vitamin B und E.

Haselnüsse: An Mineralien enthalten Haselnüsse unter anderem Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink. Vitamine der B-Gruppe kommen ebenfalls in ihnen vor.

Walnüsse: Diese Nüsse sind reich an Omega-3 Fettsäuren und enthalten auch größere Mengen an Vitamin B6 und Zink, das das Immunsystem verstärkt.

Pistazien: Sie sind wahre Nährstoffwunder. Kein anderes Lebensmittel enthält so viel Vitamin B6 wie die kleinen Kerne und auch der große Kaliumanteil macht Pistazien gesund.

Cashewkerne: Sie sind sehr gute Energielieferanten. Diese Kerne zählen mit fast 290 mg L-Tryptophan pro 100 g zu den besten L-Tryptophan-Lieferanten überhaupt. Diese Aminosäure hebt die Stimmung und wirkt beruhigend.

Snacks für Kinder selber machen

Für diejenigen, die etwas Zeit haben und selbst einen leckeren Snack zubereiten möchten, gibt es hier drei Rezepte, die wirklich köstlich sind.

Energy Balls

Mango Energy Balls

Diese knallgelben Bälle sind etwas für kleine Gourmets. Sie sind einfach zuzubereiten, benötigen nur wenige Zutaten und sorgen für ein hervorragendes Ergebnis. Alles, was ihr braucht, ist ein Mixer und die folgenden Lebensmittel:

  • 100 g getrocknete Mango
  • 160 g Cashewkerne
  • 150 g Kokosraspeln, plus ein paar zum Wälzen
  • eine Prise Vanille
  • ein wenig Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 2 EL Sesam (optional)

Um diese kleinen Köstlichkeiten zuzubereiten, müsst ihr die Mango einfach in warmem Wasser einweichen und dann mit allen anderen Zutaten mixen. Wenn ihr eine homogene Masse habt, formt daraus Kugeln und wälzt sie in den Kokosraspeln. Stellt die Bällchen dann kühl. Sie können wochenlang aufbewahrt werden.

Süße Ideen als Snacks für zu Hause

Auch zuhause ist es praktisch, wenn man schnell ein paar Snacks zur Hand hat. Ein paar Dinge lassen sich einfach vorbereiten. Die folgenden zwei Ideen sind ein guter Kompromiss zwischen süß und gesund. Denn die Frage nach was Süßem kommt ja eh. Ganz verbieten sollte man Süßigkeiten nicht, dann ist der Reiz des Verbotenen einfach zu groß. Außerdem müssen Kinder auch selber realisieren, welche Lebensmittel ihnen gut tun und welche nicht.

Joghurt Bark

Joghurt Bark

Diese Joghurtriegel vom Blech sind eigentlich nur eine andere Variante von Frozen Yoghurt. Wirklich lecker und erfrischend, mit frischen Früchten und Nüssen. Hier die Zutaten:

  • 900g Naturjoghurt
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 x Hand voll frische Himbeeren
  • 1/3 Tasse zerkleinerte ungesalzene Pistazien
  • 1/4 Tasse Mandelblättchen

Auch hier ist das Verfahren sehr einfach. Der Joghurt wird mit ein paar gehackten Himbeeren und dem Honig in einer Schüssel vermischt. Dann nehmt ihr die Mischung, verteilt sie auf einem mit Papier ausgelegten Backblech und bestreut sie mit den restlichen Himbeeren, Pistazien und Mandeln. Legt das Backblech in den Gefrierschrank, bis die Mischung gut fest geworden ist. Dann könnt ihr die Riegel in Stücke brechen und servieren.

Schokoladenüberzogene Bananen

Schokoladenüberzogene Bananen

Eure Kinder werden nachts von diesen Bananen träumen. Super vielseitig und einfach zuzubereiten… der perfekte Snack. Diese Zutaten benötigt ihr:

  • 3 Bananen
  • 3 Löffel Trockenfrüchte
  • 1 Esslöffel Mandelbutter oder Erdnussbutter
  • 1 Tasse dunkle Schokoladenchips

Nehmt die Bananen, schneidet sie in zwei Hälften und stellt sie in den Kühlschrank. Wenn die Bananen kalt sind, die Schokoladenchips in der Mikrowelle schmelzen, dann die Bananen in die geschmolzene Schokolade tauchen und mit den gehackten Trockenfrüchten bestreuen oder mit Erdnussbutter verzieren. Warten, bis die Schokolade fest geworden ist und servieren.

 

 

Alle Bilder: @Unsplash