Wandschmuck fürs Kinderzimmer: Wenn ihr die Wände im Kinderzimmer gerne mit handgemachten Dingen schmücken wollt, haben wir hier das richtige für euch: Mobiles als Wandschmuck – einmal mit Pompons, einmal aus Papier.

Besonders das Kinderzimmer kann oft in Klischees mit den üblichen Pastellfarben oder Tapeten verfallen. Wer nicht auf ein wenig Dekoration an den Wänden verzichten will, aber gleichzeitig einen modernen Stil zu bewahren, ist die beste Lösung ein schönes Mobile, wie es gerade groß im Trend ist. Folgend sind zwei interessante Ideen für die Dekoration des Kinderzimmers oder einer der Wände des Wohnzimmers.

Mobile mit Pompoms aus Wolle

Was du brauchst:

  • Schere
  • Pappe mind. 3mm stark
  • Wolle
  • Schnur
  • Ast

 

Schneide die Pappe 6x10cm zu und in der Mitte 6cmx0,5cm heraus. In diesen Schlitz legst du 12cm Schnur und wickelst nun mindestens 60 Mal mit einer oder verschiedenen Wollfarben um die Pappe.

Binde die herumgewickelte Wolle mit der Schnur fest zusammen und schneide mit einer scharfen Schere beide Seiten auf.

Nun kann du dem Bommel eine Form geben indem du ihm die „Haare“ schneidest. Das geht am einfachsten wenn du ihn flach drückst und einmal im Kreis schneidest. Mache dies von zwei Seiten. Zu guter Letzt knotest du die Bommel an die am Ast befestigte Schnur.

Tipp: Auch den Ast kannst du mit Wolle schmücken.

Dipdye-Mobile aus Papier

Was du brauchst:

  • Schere
  • Klebefilm
  • Bleistift
  • Pinsel
  • Wasserfarbe
  • Löschpapier
  • Schnur
  • Holzstab

Ablauf:

Zeichne mit Bleistift Figuren und Formen auf das Löschpapier und schneide sie aus.

In ein Glas mit etwas Wasser rührst du mit einem Pinsel etwas von der Wasserfarbe ein. Im Prinzip so, als wenn du die Pinsel auswäschst. Halte die Papierformen nun kurz in das bunte Wasser bis sich die Farbe hochsaugt und lege sie dann zum trocknen auf ein Papier.

Schneide nun unterschiedlich lange Schnüre ab und befestige sie am Rundstab. Wenn die Papierformen getrocknet sind, klebst du sie mit Klebefilm an diese Schnüre. Damit es schöner aussieht, immer mit einer Form das Ende der Schnüre verstecken.

Tipp: Benutze statt nur einer, verschiedene Farben zum dippen.

Fotos und Konzept: Anneli Anglas Rodriguez