Mit „Bonusfamilie“ startet am 20. November 2019 um 20.15 Uhr in der ARD eine neue Serie, die sich humorvoll und zeitgemäß mit dem Thema Patchworkfamilie auseinandersetzt. Im Mittelpunkt: Lisa und Patrick, die ein Liebespaar sind und (bisher) zwei zehnjährige Söhne aus früheren Beziehungen haben. Wir sagen euch, ob sich das Einschalten lohnt.

Bonusfamilie hat inzwischen das Wort Patchworkfamilie abgelöst. Klar, klingt ja auch viel netter: Mehr nach Zugewinn. Doch was genau wird mehr mit der Bonusfamilie? Der Spaß, die Liebe, das Familienglück? Oder gibt es noch mehr Chaos, unterschiedliche Bedürfnisse und die Frage, wie man all das denn nur unter einen Hut bekommen soll? Genau darum geht es in der neuen ARD-Serie „Bonusfamilie“, die heute anläuft.

Bereiten die Geburtstagsparty ihrer Söhne vor: Lisa (Inez Bjørg David) und Patrick (Lucas Prisor) Foto: BR/good friends Filmproduktion/MDR/SWR / Oliver Vaccaro

Wer spielt mit in „Bonusfamilie“?

Die Hauptrollen spielen Inez Bjørg David (Lisa) und Lucas Prisor (Patrick) sowie Anna Schäfer (Katja) und Martin (Steve Windolf), die jeweils die Ex-Partner verkörpern. Lisas zehnjähriger Sohn Eddie wird gespielt von Fillin Mayer; den zehnjährigen Sohn von Patrick, William, spielt Levis Kachel. Bei den beiden Jungs fangen die Probleme schon an: Während William höflich und zurückhaltend ist, demonstriert Eddie sowohl seiner Mutter als auch seinem „Bonusvater“ und seinem „Bonusbruder“, dass er von inszeniertem Patchwork-Glück gar nichts hält…entsprechend gering ist daher auch seine Begeisterung für die Idee von Mama Lisa, den Geburtstag der beiden Jungen mit einer großen gemeinsamen Party zu feiern. Und dann gibt es noch eine ganz besondere Überraschung: Lisa stellt fest, dass sie schwanger ist…! Die Bonusfamilie bekommt also weiteren Zuwachs. Ob diese Nachricht zum Gelingen der Geburtstagsparty beiträgt?

William (Levis Kachel) und Eddie (Fillin Mayer) auf dem Weg zu ihrer Mutprobe.
Haben am selben Tag Geburtstag: Der brave William und der coole Eddie (Foto: BR/good friends Filmproduktion/MDR/SWR / Oliver Vaccaro)

Lohnt sich das Einschalten?

Wir finden: Auf jeden Fall! Unterhaltsame Familienserien gibt es im deutschen Fernsehen zwischen all den Krimis viel zu wenig. „Bonusfamilie“ überzeugt mit sympathischen Darstellern, witzigen Dialogen und Situationen, die wohl die meisten aus dem (Patchwork)Familienalltag kennen. Die sechs Folgen gibt es übrigens für alle, die es Mittwochabends nicht schaffen, auch in der ARD Mediathek zu sehen.

„Bonusfamilie“, ab 20.11.2019, jeweils 3 Doppelfolgen, immer Mittwochs 20.15 Uhr in der ARD 

Ihr habt Lust auf Kino? Ein aktueller, sehr sehenswerter Film ist Systemsprenger – Ein Film mit Zündstoff.  Falls ihr schon so langsam in vorweihnachtlicher Stimmung seid: Hier gibt es unsere Tipps für die 12 schönsten Weihnachtsfilme für Familien.