Dass Bob Marley in Sachen Familienplanung recht aktiv war, wissen viele. Doch auch sein Sohn Ziggy lebt selbst seinen eigenen Traum von der Großfamilie und zog kürzlich samt Frau und allen Kids vor die Kamera. Über eine Kampagne, die den Wert der Familie und Liebe wieder in den Vordergrund rücken soll.

Um Reggae-Ikone Bob Marley ranken sich viele Mythen. So kann beispielsweise die genaue Anzahl seiner gezeugten Kinder nicht genau bestätigt werden. Faktisch belegt wurden bisher elf leibliche Kinder, darunter Cedella, Ziggy, Stephan und Stephanie von seiner Frau Rita. Insgesamt sollen es allerdings rund 50 (!) gezeugte Kinder geben. Ein Kind von Traurigkeit war damit Marley sicherlich nicht und scheinbar auch im hohen Alter noch recht zeugungsfähig- & -freudig.

Familiensinn im Hause Marley

Nun rückt erstmals sein Sohn Ziggy (51) mit seiner gesamten Familie ins Licht der Öffentlichkeit. Nicht etwa mit Musik, sondern mit einer Mission der etwas anderen Art. In Zusammenarbeit mit der australischen Schuhmarke UGG zog es den (immerhin) Fünffach-Vater vor die Kamera. Gemeinsam posiert die Familie im heimischen Wohnzimmer. Man erzählt sich, im Hintergrund der Produktion liefe Marleys Song „Love is my Religion“.

Marley-ugg-1

Marley und UGG in wohltätiger Mission

Neben der Familienmission steht vor allen Dingen ein weiterer Gedanke hinter der Kampagne. Gemeinsam mit „Heart Los Angeles“ rief Ziggy die gemeinnützige Organisation „URGE“ ins Leben, die bedürftige Frauen, Kinder und Gemeinden in Los Angeles unterstützt. Zusammen mit der UGG Kampagne wurden nun rund  50.000 Dollar für die Wohltätigkeitsorganisation gespendet – unteranderem für ein Jugendengagement-Programm, das akademische, künstlerische und athletische Programme für Kinder anbietet.

„Es hat uns irgendwie zusammengeführt und uns noch näher gebracht. Wir hatten ein lustiges Shooting, eine lustige Zeit – wie ein Famlien Time-out …“  Eine tolle Gelegenheit mit der ganzen Familien zusammenzukommen, da seine älteren Kinder bereits anderswo leben und sie sich nicht ständig sehen können. Ziggys Kinder sind übrigens im Alter von drei bis 30 Jahren. „Schon vorher trugen wir Schuhe von UGG – daher fühlte es sich für uns ganz vertraut und bequem an“, so Ziggy.

Durch seine Wurzeln aber auch seine eigene Familie macht Ziggy den Familiensinn wieder populär. Ein schöner Gedanke hinter einer Kampagne, die vorrangig eigentlich die Mini-Me-Schuhmodelle präsentieren soll.

Alle Bilder: PR