Was gibt es Schöneres, als sich mit dem Backen von Plätzchen & Co auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen? Wir haben drei besonders schöne Rezepte aus dem Buch „Hello Santa“ von Julia Cawley, Saskia van Deelen und Vera Schäper (Thorbecke, 28 Euro) für euch herausgesucht. Damit lässt sich die Wartezeit bis Weihnachten bestens versüßen. Viel Freude beim Backen und Naschen!

Salzige Karamellbonbons mit Schokoladen-Dip

Zutaten für ca. 500g Bonbons:

150 g Zucker

125 ml Sahne

180 g gesalzene Butter

100 g Zartbitterschokolade

10 g Kokosfett

Fleur de Sel

Außerdem: Eckige Backform, ca. 20 x 25 cm oder Backblech

Zubereitung:

Die Backform mit Backpapier auslegen.

Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze karamellisieren. Sahne und gesalzene Butter zugeben und gut einrühren.

Sahnemasse ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dabei ständig mit einem Kochlöffel weiter- rühren, bis die Masse Bläschen wirft. Sobald dies der Fall ist und die Farbe des Karamells golden bis kupferfarbig ist, die Pfanne vom Herd nehmen, die Masse in die Backform oder auf das Backblech gießen und abkühlen lassen.

Während des Abkühlens immer wieder die Festigkeit überprüfen, denn wer Karamell in eckige Bonbons schneiden möchte, muss dies tun, bevor die Masse ganz hart geworden ist. Oder abgekühlt in kleine, mundgerechte Stücke zerbrechen.

Zartbitterschokolade mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Die fertigen Karamell- bonbons nach Wunsch in die Schokolade dippen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Einige Flocken Fleur de Sel zur Dekoration über die fertigen Karamellbonbons streuen.

Pavlova-Kranz mit Granatapfelkernen

Zutaten: 4 Eiweiss (Größe M)

220 g feiner weisser Zucker

1 EL Speisestärke

1 TL Weißweinessig

Für das Topping:

200 g Sahne

300 g Granatapfelkerne

100 g Karamellisierte Mandelkerne

6 Gezuckerte Rosmarinzweige

Zubereitung: Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Pavlova-Kranz das Eiweiß mit dem Handmixer in einer Schüssel steif schlagen, bis die Eiweißmasse glänzt. Den Zucker langsam einrieseln lassen, dabei weiterschlagen, bis sich aus der Eiweißmasse Spitzen ziehen lassen. Der Zucker sollte sich vollständig im Eischnee aufgelöst haben. Zum Schluss Stärke und Essig zugeben und gut unterrühren.

Die Eiweißmasse in gleich großen Portionen mit einem Esslöffel oder Eisportionierer im Kreis dicht an dicht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Das Backblech in der Mitte des Ofens platzieren, die Temperatur auf 100 °C reduzieren und für 75 Minuten im Ofen backen. Anschließend den Ofen ausschalten und bei geöffneter Ofentür vollständig abkühlen und trocknen lassen.

Für das Topping die Sahne steif schlagen und auf dem Pavlova-Kranz verteilen. Granatapfelkerne darauf geben und karamellisierte Mandelhobel darüber streuen. Die gezuckerten Rosmarinzweige auf dem Kranz verteilen und sofort servieren.

Erdnussbutterplätzchen mit Schokotropfen

Zutaten für 12 bis 15 Stück:

1 Vanilleschote

 Eier (Größe M)

300 g Brauner Zucker

400 g Erdnussbutter

75 g Zartbittere Schokotropfen

Fleur de Sel (optional)

Zubereitung: 

Die Vanilleschote halbieren, das Mark herauskratzen und mit den Eiern und dem Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Erdnussbutter zugeben und kräftig weiterschlagen. Schokotropfen und nach Geschmack Fleur-de-Sel-Flocken zugeben und gleichmäßig unterrühren. Den Teig mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Aus dem Teig ca. 12–15 gleich große Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In der Mitte des Backofens ca. 20 Minuten backen, zunächst auf dem Backblech und dann auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Hello Santa, erschienen bei Thorbecke, 28 Euro (Foto: Thorbecke)

Weitere tolle Rezepte findet ihr im Buch „Hello Santa – Backen – Lesen – Genießen“ (Thorbecke Verlag, 28,00 Euro). Und wenn ihr noch mehr Lust auf Backen habt: Versucht mal unsere Skandinavischen Doppeldecker-Plätzchen. Himmlisch lecker!

Oder ihr probiert das Rezept für unser weihnachtliches Apfel-Zimt-Brot aus. Ebenfalls köstlich!