Schon Pläne für die Ferien 2020? Hier sind ein paar Vorschläge für den nächsten Familienurlaub. Kultur, Natur, Abenteuer – alles dabei…

Finnland: Für Outdoorfans

Warum dahin:
Finnland hat alles: klare Seen, tiefe Wälder, putzige Holzhäuschen, nette Menschen. Im Sommer geht hoch oben im Norden von Lappland die Sonne an 70 aufeinanderfolgenden Tagen nicht unter. Das heißt man kann jeden Tag voll auskosten. 

Reiseziele für Familien 2020 Finnland

Das muss man sehen:
Helsinki ist eine gleichsam spannende wie gemütliche Metropole. Aber eigentlich kommt man der Natur wegen nach Finnland. Und die gibt es hier reichlich. Im Saimaa-See, einem Naturparadies, leben Ringelrobben, die zu den am stärksten bedrohten Tierarten gehören. Die Finnen lieben ihre Natur und verbringen gerade im Sommer die Zeit am liebsten an der frischen Luft.   

Das ideale Ziel
… für Familien, die Natur und Outdooraktivitäten lieben. Ein Holzhäuschen mieten und dann jeden Tag in einem der glasklaren Seen schwimmen, paddeln, wandern, Wildparks besuchen…

Georgien: Für Abenteurer

Warum dahin:
Die Landschaft ist spektakulär, die Strände am Schwarzen Meer noch nicht überfüllt, das Wandern und Skifahren in den Bergen des Kaukasus außergewöhnlich – und das Ganze ist im Moment noch zum Schnäppchenpreis zu haben: Georgien steht bei vielen Familien ganz oben auf der Reiseliste.

Das muss man sehen:
Tiflis wurde im Lauf der Jahrhunderte von ganz unterschiedlichen Kulturen geprägt. Das spiegelt sich auch in der vielfältigen Architektur wider. Im Bäderviertel Abanotubani erholen sich die Besucher im schwefelhaltigen Wasser (Ihre Kinder werden sagen: Das stinkt!), von der ehemaligen Festung Narikala aus kann man wunderbar den Sonnenuntergang beobachten oder in der Feigenbaumschlucht zur Ruhe kommen.

Reiseziele für Familien 2020 Georgien

Auch Batumi am Schwarzen Meer ist eine Reise wert. Moderne Hochhäuser wechseln sich ab mit einer pittoresken Altstadt. Wer mehr vom Land entdecken will, mietet sich am besten ein Auto, denn auf die öffentlichen Verkehrsmittel ist nicht immer Verlass. 

Das ideale Ziel
… für eine Reise, in der man zusammen mit den Kindern viel entdecken möchte: Kultur, Meer, Berge. Dafür ist das kleine Land am Südrand des Kaukasus genau die richtige Wahl. Besonders Kinder im Schulalter werden den Abenteuertrip lieben.

Gambia: Für Sonnenhungrige

Warum dahin:
Das kleine Land an der Westküste von Afrika gilt als heiße Alternative zu Kenia. Und noch herrschen in Gambia für Touristen traumhafte Zustände, denn es gibt jede Menge günstige Angebote, um hinzukommen, die Strände sind karibisch-schön, die Einheimischen sehr kinderfreundlich und die Zeitverschiebung von einer Stunde spielt kaum eine Rolle. 

Das muss man sehen:
Von November bis Februar überwintern ganze Scharen von Zugvögeln in Gambia, die man auf Safaritouren beobachten kann. Ein Besuch im Naturreservat Makasutu Culture Forest (der „Heilige Wald“) ist für Groß wie Klein ein begeisterndes Erlebnis. Die einheimische Tierwelt lässt sich außerdem in dem Naturschutzgebiet Bao Bolong Wetland Reserve entdecken, wo es Affen, Leoparden, Hyänen, Nilpferde und seltene Vögel gibt. Sehenswert ist auch der Fluss Gambia, der als außergewöhnliches Ökosystem gilt und auf dem Flusskreuzfahrten und Kajak-Touren angeboten werden.

Das ideale Ziel
… für Familien, die im deutschen Winter Sonne, Sand und Meer suchen, denen aber ein reiner Strandurlaub viel zu langweilig ist. Die beste Reisezeit für Gambia ist übrigens von November bis Mai, denn dann herrscht Trockenzeit. 

Masuren: Für Naturliebhaber

Warum dahin:
3.000 Seen, unzählige romantische Kanäle, ursprüngliche Fluss- und Sumpflandschaften und dazwischen verträumte kleine Dörfer und Städtchen: Die Masuren sind ein unentdecktes Naturparadies. Auch Insel-hopping ist hier in Polen möglich, denn auf vielen der kleinen Eilande gibt es beschauliche Pensionen.

Familienreise 2020 Masuren

Das muss man sehen:
An erster Stelle steht die Natur, die wirklich außergewöhnlich ist. Ein guter Ausgangspunkt für Ferien in den Masuren ist der Ort Gižycko, zu deutsch: Lötzen. Die kleine Stadt liegt zwischen Löwentinsee und Kissainsee. Es gibt einen kleinen Hafen mit Promenade und vielen Restaurants und die Feste Boyen, wo immer wieder Veranstaltungen stattfinden. Am schönsten aber sind Touren per Boot oder Kanu durch die wilde Wasserlandschaft, in der es Elche, Wisente, Biber, Luchse, Wölfe und allein 350 verschiedene Vogelarten gibt. Übrigens kann man auch (ohne Führerschein) Hausboote mieten und auf den zahlreichen Kanälen schippern. 

Das ideale Ziel
… für Naturliebhaber, die Touristen-Hotspots meiden, gemütliche Ferien verbringen wollen und keine Lust auf Flugreisen haben. Die Masuren garantieren all das in nächster Nähe.

Hier findet ihr alle wichtigen Tipps für Caravaning mit Kinder.

Japan: Für Kulturfans

Warum dahin:
Ein Grund für eine Reise nach Japan könnten natürlich die Olympischen Spiele 2020 sein. Aber auch ganz ohne Sport ist Japan ein tolles Reiseziel.

Das muss man sehen:
Wo soll man anfangen, wo aufhören? Die Metropole Tokio ist eine der aufregendsten Städte der Welt und auch mit Kindern gut zu bereisen. Ein Ausflug zum Berg Fuji, der als UNESCO-Weltkulturerbe gilt, ist mit dem Schnellzug gut zu bewältigen. Okinawa im Süden Japans ist perfekt für einen Badeurlaub. Die Königsstadt Kyoto ist ein kulturelles Highlight und bekannt für ihre zahlreichen buddhistischen Tempel, ihre Gärten, die Kaiserpaläste und Shinto-Schreine…

Reiseziele für Familien 2020 Japan

Kurz: Um Japan wirklich kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise, auf der man mehrere Städte und Gebiete entdecken kann. Da das Land eine hervorragende Infrastruktur hat, ist das auch ohne Probleme möglich: Die hochmodernen Shinkansen-Züge sind schnell und sehr, sehr sauber. Ein Interrail-Ticket für 14 Tage kostet um die 340 Euro und man kann damit quer durchs ganze Land reisen. 

Das ideale Ziel
… für alle, die das Besondere lieben und die japanische Kultur näher kennenlernen wollen. Außerdem bietet das Land höchste Sicherheit in jeder Hinsicht. 

 

Bilder: Gettyimages