Mama, Papa, uns ist soooo langweilig! Wie oft hören wir diesen Satz am Wochenende. Aber nicht immer haben Eltern Lust und Zeit, das entsprechende Entertainmentprogramm zu bieten. Kino, Kletterhalle, Skaterpark – muss ja nicht immer sein. Wir haben in der Luna-Redaktion Tipps gesammelt, die fast nichts kosten, schnell gehen und großen Spaß machen.

25 (fast) kostenlose Spielideen für jeden Tag

Collagen machen

Bunte Collagen aus Werbeprospekten oder alten Zeitschriften kleben. Ihr könnt ein Thema vorgeben (Herbst, Urlaub, Tiere) oder einfach so loslegen

Blätter sammeln

Packt ein leeres Notizbuch und eine Rolle Masking-Tape  ein und macht einen Spaziergang. Unterwegs sammelt ihr dann Blätter und klebt diese direkt in das Buch ein. Mit einer App könnt ihr die Blätter direkt bestimmen.

Schmuck und Skulpturen aus Salzteig kneten

Das braucht ihr: 2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz, 1 Tasse Wasser, 1 Teelöffel Öl, Schüssel, bunte Wasserfarben, Pinsel, Wasserglas
Wenn ihr bunten Salzteig machen wollt, könnt ihr ihn gleich mit etwas Lebensmittelfarbe einfärben.
Daraus lassen sich Schmuckanhänger, Handabdrücke, Blumen oder Tiere formen und später bemalen.

Spontane Schnitzeljagd

Ein Erwachsener geht vor und verteilt kleine Hinweise oder malt Pfeile auf den Boden. So wird ein einfacher Spaziergang zum Abenteuer!

Musik machen

…mit Töpfen, Bechern und Tellern oder unterschiedliche gefüllten Flaschen

Höhlen bauen

Unter dem Esstisch geht es am einfachsten: mit Decken über dem Tisch und Kissen darunter baut ihr ganz schnell eine kleine Höhle. Dann fehlt noch eine Taschenlampe, Bücher und natürlich was zu knabbern.

Kekse backen

Wer sagt denn, dass es Plätzchen nur zu Weihnachten geben kann? Diese einfachen Rezepte für Plätzchen kann man das ganze Jahr einsetzen. Oder wie wäre es mit Muffins?

Animationsfilme machen mit dem Smartphone

Mit Playmobilfiguren, Lego oder Schleichfiguren lassen sich mit dem Smartphone ganz schnell ein paar einfache Animationsfilmchen machen. Eine Stop-Motion-App wie Stop-Motion-Studio hilft euch dabei.

Erinnerungsbuch gestalten

Mit Fotos, Zeichnungen, eingeklebten Blättern, Eintrittstickets etc. klebt ihr zusammen mit euren Kindern

Geheime Botschaften schreiben

Dazu braucht ihr nur Zitronensaft und Papier. Mit dem Saft schreibt ihr Hinweise aufs Papier (vielleicht wo ein Schatz versteckt ist, oder ein Rätsel). Das Papier etwas trocknen lassen und dann im Ofen 10 Minuten auf 175 Grad erhitzen. Danach kann man die Geheimnisse entziffern.

Murmel-Boccia

Dazu braucht ihr eine Schaufel, Sand oder Erde und sechs Glasmurmeln. Mit der Schaufel wird eine kleine Mulde in den Sand/die Erde gegraben. Fünf Murmeln kommen in die Grube. Jetzt mit gegrätschten Beinen über der Mulde stehen und die sechste Murmel von oben (Augenhöhe) auf die fünf Murmeln fallen lassen. Wer am meisten Murmeln trifft, oder gar die anderen Murmeln aus dem Loch „schießt“ hat gewonnen.

Stopptanz

Dreht die Musik auf und fangt an zu tanzen. Einer macht ohne Ankündigung die Musik aus, dann müssen alle in ihrer Bewegung sofort innehalten und einfrieren. Wer sich nochmal bewegt scheidet aus.

Draußen Verstecken spielen

Hörbücher hören

Kostenlos anhören oder downloaden könnt ihr Bücher zum Beispiel bei vorleser.net oder bei ohrka.de

Büchereibesuch

In der öffentlichen Bücherei (für Kinder kostenlos) Bücher ausleihen und einen gemütlichen (Vor-)Lesenachmittag mit Kakao und Keksen machen

Pizza machen

Alle Kinder lieben Pizza, oder? Ein ganz einfacher Hefeteig ist schnell gemacht, während er geht, bereitet man zusammen mit den Kindern die Zutaten vor. Am besten ihr macht dann runde Minipizzen, die sich jeder selber belegen kann. Damit kann man fast den ganzen Nachmittag füllen!

Kastanien sammeln

….und anschließend Männchen, Häuser, Skulpturen oder eine Kastanienkette daraus basteln mithilfe eines Kastanienbohrers. Besonders cool und ganz einfach: ein Kastanienwurfgeschoss basteln. Dazu bohrt ihr an einer Seite ein Loch in die Kastanie und stopft lange Satin- oder Ripsbänder rein. (Eine super Gelegenheit um die benutzten Geschenkbänder von Weihnachten wiederzuverwerten!) Eventuell die Bänder mit Kleber an der Kastanie fixieren. Dann im Park Weitwurf machen und sich an den fliegenden Bändern erfreuen.

Mein Haus ist mein Schloss

Dazu braucht ihr Schnur, Wolle oder Bindfaden. Ein Haus/Schloss mit fünf oder sechs Zimmern und einem Turm auf dem Boden auslegen. Anschließend macht jeweils eines der Kinder die Schlossführung und erzählt, was es alles zu sehen gibt: die Bibliothek mit tausenden von Büchern, das Turmzimmer von dessen Fenstern aus man den kleinen See sehen kann…

Wer bin ich? spielen

Ihr braucht Klebezettel und einen Stift. Schreibt einen Tiernamen auf (oder zeichnet das Tier) und klebt ihm dem ersten Spieler auf die Stirn, natürlich ohne dass er vorher gelesen hat, was es ist. Jetzt muss er erraten, was er darstellt.

Äpfel pflücken

Viele Bauern bieten im Herbst den Service an, dass Besucher auf ihren Plantagen selbst ernten dürfen. Für Kinder ein tolles Erlebnis und ihr habt über mehrere Monate Obst vorrätig, wenn ihr einen kühlen Raum zum Lagern habt.

Bratäpfel machen

Das Kerngehäuse aus den Äpfeln schneiden, das runde Loch jetzt mit Rosinen, Nüssen, Marmelade füllen. Eine Auflaufform einfetten, die Äpfel reinsetzen und bei mittlerer Hitze im Backofen braten. Wer mag, kann dazu noch extra Vanillesoße machen.

Ein Museum besuchen

Im Technik-Museum in Berlin und dem Science Center Spectrum, in dem man jede Menge Versuche machen kann, haben Kinder unter 18 Jahren ab 15 Uhr freien Eintritt. Im Münchner Museum Mensch und Natur im Schloss Nymphenburg, in dem es ebenfalls einen großen Kinderbereich gibt,  haben Kinder generell freien Eintritt museumn.de. Im Zoologischen Museum in Hamburg, in dem es zum Beispiel Skelette längst ausgestorbener Tiere zu sehen gibt, ist der Eintritt für Kinder ebenfalls kostenlos.

Film-Marathon

Mümmelt euch auf dem Sofa ein und startet einen Film-Marathon. Dazu gibt es Popcorn und leckeren Kakao!

Picknicken

Wenn die Sonne scheint,  packt etwas Leckeres zu essen ein und geht zum letzten Picknick des Jahres in den Park.

Ziellos Bahn fahren

Einfach in den Zug steigen, Fensterplatz sichern und die vorbeirauschenden Landschaften bestaunen. In der Stadt funktioniert das Spiel auch. Fahrt von der Start- bis zur Endhaltestelle oder steigt immer wieder um und lernt so ganz neue Ecken der Stadt kennen. Kinder zahlen in Begleitung eines Erwachsenen meist nichts, für Eltern gibt es Tages- oder Ferientickets.

Eine Pyjamaparty planen

Mit oder ohne Freunde, ganz egal. Es gibt Popcorn und einen spannenden Film. Und anschließend werden im Licht der Taschenlampe Geschichten erzählt, gruselige und weniger gruselige.

Bild: Providence Doucet, unsplash.com